Tornados Rapid
    News   Geschichte   Photos & Berichte   Videos   Fanzine   Fanartikel   TR Team   Links   Kontakt   
Photos und Berichte > Groundhopping


Vasas Budapest - Pécsi MSC  3:3 (1:2)

  am 12.05.2007, Illovszky Rudolf Stadion, Ungarn, Nemzeti Bajnoksag I, 1.500 Zuschauer  


Vorgewarnt, daß die Strecke Tatabanya-Budapest inklusive Parkplatzsuche in einer Stunde schwer zu schaffen sei, ging es in rasantem Tempo über die Autobahn in die ungarische Hauptstadt. Sämtliche Befürchtungen waren unbegründet, trafen wir dank dem hervorragendem Fahrer knapp eine halbe Stunde später am Zielort, dem Stadion des SC Vasas (sprich "Woschosch") Budapest ein, wo in etwa 50m Entfernung zum Stadion ein Parkplatz gefunden wurde. So blieb wenigstens noch Zeit, um Bier einzukaufen und dem Treiben auf dem Grundstück neben dem Stadion zuzusehen. Dort fand so etwas wie ein Massen-Heimtrainer-Meeting statt, wo zu extrem lauter Techno-Musik in die Pedale getreten wurde, was das Zeug hält. Very strange!
Kurz bevor wir das Stadion betreten wollten, sperrten uns die Ordner das Eingangstor vor der Nase zu und liefen in den Sektor. Diese "Aufregung" dauerte nur kurz und ab gings in ein geiles Old Style-Stadion. Das erste übrigens am heutigen Tage, das auch Flutlicht hatte. Wieder gab es eine Haupt-Tribüne mit Sitzbänken (und Dach), aber der Großteil des Stadions war so, wie es sein sollte: Stehplätze! Das alte Vereinshaus und die anderen Nebengebäude sahen ziemlich heruntergekommen aus. Drinnen angekommen, stellten wir sogleich fest, daß wir im äußerst spärlich besuchten Auswärtsblock waren, wo es keine Kantine gab und wo eine Fotorunde durch das Stadion nicht möglich war. Nach einem kurzen Gespräch mit den Ordnern gingen wir in den Heimsektor und von dort gleich in die Kantine. Rund 1.500 Zuseher sahen ein 3:3 mit äußerst dürftigen Torhüter- bzw. Abwehrleistungen. Der spät erzielte Ausgleichstreffer der Gäste hält die Hoffnung von Pecs, nicht abzusteigen, wenigstens noch am Leben. Für Vasas hatte das Ergebnis keinerlei Auswirkungen. Der Heimblock hatte einige Banner am Zaun aufgehängt und machte auch ganz guten Support. Nicht das, was man gewohnt ist, aber immerhin. Für knapp 4 Euro Eintritt wurde doch einiges geboten.
Beim Ausparken des PKWs und beim Einbiegen in die erste Seitengasse wurden wir noch Augen- und Ohrenzeugen eines Polizeieinsatzes. Etliche Jugendliche wurden von Uniformierten an der Wand bzw. am Boden fixiert. Eine schallende Ohrfeige eines Polizisten an einem der "Delinquenten" war schon von weitem zu hören und auch zu sehen. Was der Grund war, wissen wir nicht, weil es das ganze Spiel über ruhig war. Wahrscheinlich war den Polizisten fad. ACAB !!!!




















































vorigesweiter


nach oben  
Rechtshilfe Rapid
Weststadion
Groundhopping News
08.07.2017
Stabaek JF  - Brann Bergen
Stromsgodset IF  - Kristiansund FK
07.07.2017
Notodden FK  - Byasen IL
17.06.2017
Vancouver Whitecaps FC - FC Dallas
14.06.2017
San Jose Earthquakes - San Francisco Deltas
neu im Shop

Tornados Spezial 39


Traditionspullover


DVD 2015


damals ...
vor 5 Jahren
• Paok Saloniki - SK Rapid Wien
vor 8 Jahren
• SK Rapid Wien - LASK
vor 12 Jahren
• FK Lokomotiv Moskva - SK Rapid Wien
vor 16 Jahren
• SK Rapid Wien - SP Cosmos
vor 20 Jahren
• SK Rapid Wien - SK Sturm Graz