Tornados Rapid
    News   Geschichte   Photos & Berichte   Videos   Fanzine   Fanartikel   TR Team   Links   Kontakt   
Photos und Berichte > Groundhopping


FC Tatabánya - Ujpest TE Budapest  3:2 (0:1)

  am 12.05.2007, Grosics Gyula Stadion , Ungarn, Nemzeti Bajnoksag I, 2.000 Zuschauer  


Von der Slowakei ging es nach Ungarn und zwar nach Tatabanya. Auch hier wollten wir vorerst eine Sightseeing-Tour machen. Dies scheiterte jedoch wegen ... Darüber sei der Mantel des Schweigens gebreitet. Bei der Anfahrt zum Stadion fiel uns gleich die große Anzahl an Polizei in Kampfmontur auf. Das lag daran, daß der violette Auswärtsmob aus der ungarischen Hauptstadt in (im Vergleich zu Wien) ungewohnt großer Zahl erschienen war. Ein Parkplatz wurde gleich neben dem Stadion gefunden und nach Bezahlung des Eintrittspreises von umgerechnet 4 Euro betraten wir das Stadion des FC Tatabanya um die Erstligapartie gegen Ujpest Dosza zu sehen. Es gibt eine überdachte Haupttribüne und auf der gegenüberliegenden Längsseite einen Auswärtsblock mit Stehplätzen (der, wie gesagt, mit ca. 400 Leuten sehr gut gefüllt war) sowie gleich anschließend daran einige Sitzplatzreihen, die erst vor kurzem neu gebaut worden sind. Das Stadtion verfügt über kein Flutlicht. Wir konnten lediglich eine "Kantine" ausmachen, wo jedoch zum Entsetzen unserer Gruppe KEIN Bier verkauft wurde. Eigentlich ein Skandal, handelte es sich doch um Spiel in der "Borsody"-Liga. Das Spiel begann - wie nach dem Tabellenstand zu erwarten - mit einer überlegenen Auswärtsmannschaft: Rollende Angriffe des Tabellendritten ließen ein Debakel des abstiegsgefährdeten Heimteams (Vorletzter) erwarten. Nach rund 25 Minuten fiel dann auch das 0:1. Stümperhaft wurden jedoch etliche weitere Chancen vergeben. Zur Pause reichte es dem durstigen rata16: Er verließ das Stadion in Richtung Auto, um sich aus dem Kühlschrank mit kaltem Bier zu versorgen. Natürlich wurde das Bier im Stadion getrunken ...
Nach der Pause war das Heimteam nicht mehr wieder zu erkennen. Ein Angriff nach dem anderen rollte auf das Tor von Ujpest. Schon nach 5 Minuten konnte der Großteil der 2.000 Zuseher jubeln. Bis dahin machte nur eine kleine supportwillige Gruppe gleich neben dem Auswärtssektor für das Heimteam Stimmung. Das jedoch relativ durchgängig. Von den violetten Hauptstädtern kam (fast möchte man sagen erwartungsgemäß) gar nichts. Nachdem die Banner verkehrt aufgehängt waren, mußte es sich um einen Streik handeln. In der 72. Minute ging das Heimteam auch noch in Führung und der Jubel war groß, aber in der 86. Minute glich Ujpest unerwartet aus. Schlußendlich gelang Tatabanya in der 93. Minute der Siegtreffer, weshalb der Jubel riesengroß war. Mit diesem wichtigen Sieg ist man zwei Spiele vor Saisonende wieder über dem "Strich".




















































vorigesweiter


nach oben  
Auswärts
Bus nach Ried

Treffpunkt: 11:00
Abfahrt: 11:30
Preis: 33 €

Anmeldung: 0676/5463100

Nur noch Restplätze vorhanden!
Rechtshilfe Rapid
Weststadion
Groundhopping News
25.03.2017
Amsterdam FC - SV Spakenburg
26.03.2017
Alsterbrüder FC - Eimsbüttel TV
25.03.2017
FC St. Pauli Senioren - TSV Moorburg Senioren
HFC Falke - Viktoria Hamburg III
26.02.2017
HNK Cibalia Vinkovci - Dinamo Zagreb
neu im Shop

Block West Haube


Seidenschal immer fröhlich


Weststadion Pullover


DVD 2015


Tornados spezial 38


damals ...
vor 8 Jahren
• ASC Leobersdorf - SK Rapid Wien
vor 13 Jahren
• GAK - SK Rapid Wien
vor 14 Jahren
• MFC Sopron - SK Rapid Wien