Tornados Rapid
    News   Geschichte   Photos & Berichte   Videos   Fanzine   Fanartikel   TR Team   Links   Kontakt   
Photos und Berichte > Groundhopping


Golden Arrows - Jomo Cosmos  2:0 (1:0)

  am 29.04.2007, King Zwelithini Stadium, Südafrika, Premier Soccer League, 5.000 Zuschauer  


Nach zwei Monaten Südafrika endlich das erste Fussballspiel! Das Premier League Spiel Golden Arrows (hier auch bekannt als Abafana Bes’thende, was soviel bedeutet wie Fersler Jungs) aus einem der groessten Townships, Umlazi in Durban gegen Jomo Cosmos (Spitzname Ezenkosi, die Koeniglichen) aus Johannesburg. Golden Arrows spielt seit einem Jahr wieder dort wo sie hingehören, zurueck zu ihren Wurzeln in Umlazi, wo auch ihre Anhänger leben. Die letzten Jahre haben sie im Kings Park Stadion gespielt, bis dieses dem Erdboden gleich gemacht wurde, um das WM Stadion Durbans zu errichten. Das Spiel fand im 20.000 Zuschauer fassenden King Zwelithini Stadium statt und als ich den Platz erreichte ertönte grad der Halbzeitpfiff. Es stand bereits 1:0 fuer den Aussenseiter aus Durban, was man allerdings erfragen musste, da die veraltete Anzeigetafel nicht funktionierte. Das Stadion besteht aus einer ansprechenden Tribüne, gegenüber Betonstufen und hinter den Toren Wiese, wo wir Platz genommen haben. In der 58. Minute gabs Gelb für einen Cosmos Spieler, der daraufhin den Ball auf den Linienrichter schoss und logischerweise die rote Karte kassierte. Nur vier Minuten später folgte das 2:0 durch einen wunderschönen Weitschuss genau ins Kreuzeck. In weiterer Folge spielte Golden Arrows den Sieg sicher nach Hause, zeigten warum sie Fersler Buben genannt werden und zeigten einige Kabinettstueckerl. Später hab ich erfahren, dass sie sich aber zurück gehalten haben, da die Cosmos Spieler für ihre Härte berüchtigt sind. Kurz nach dem 2:0 wurden die Tore des Stadions geöffnet und die Fans die vor den Toren gewartet haben und nicht genug Geld hatten, um sich den Eintritt von umgerechnet zwei Euro zu leisten, strömten ins Stadion. Die Stimmung war gut, wenn man beachtet, dass bloss 5.000 Zuseher vor Ort waren, und der 13. der Liga gegen den 10. spielte sowie beide Fans nicht unbedingt der Publikumsmagnet sind. Auch einige Fans aus Jo’burg waren mit ihrer Manschaft angereist und haben sich direkt unter den Arrows Supportern positioniert. Der Support bestand zum Teil aus Gesängen, die sich wie Kirchenlieder anhörten, und vor allem aus hupen und blasen von Hörnern. Golden Arrows gewann das Spiel schlussendlich 2:0 und kletterte in der Tabelle um zwei Plaetze nach oben, und sollte somit mit dem Abstieg in Liga 2 nichts zu tun haben. Die Atmosphere hat mir wesentlich besser gefallen als beim Rugby, dass ich gestern vor wesentlich mehr Zusehern im grossen Absa Stadion gesehen habe. Weisse Südafrikaner beschreiben das Rugby-Fussball Verhältnis ungefähr so: Rugby wird von Hooligans gespielt und Gentlemen schauen zu. Fussball wird von Gentlemen gespielt und Hooligans schauen zu. Da bevorzuge ich doch letzteres. Dass Fussball ein “schwarzer” Sport in Suedafrika ist, hat man sowohl am Spielfeld gesehen (nur schwarze Spieler), als auch am Publikum (hab keinen einzigen Weissen ausser mir gesehen). Nach dem Spiel totales Chaos vor dem Stadion, jeder der mit dem Auto gekommen ist, hat sein Auto einfach irgendwie stehen gelassen, sodass es lange dauerte bis alle Autos die Heimreise antreten konnten. Alles in allem ein sehr schoener Sonntagnachmittag, der mir auch durch die Mitteilung, dass Rapid 5:2 gegen Ried gewonnen hat, versüsst wurde!



















vorigesweiter


nach oben  
Rechtshilfe Rapid
Weststadion
Groundhopping News
30.04.2017
Tennis Borussia Berlin - FC Mecklenburg Schwerin
29.04.2017
Blau-Weiß Friedrichshain - SC Gatow II
28.04.2017
SV Babelsberg 03 - Energie Cottbus
09.04.2017
CF Badalona - FC Barcelona B
RCD Espanyol Barcelona B - CD Atletico Baleares
neu im Shop

Tornados Spezial 39


Wollschal


Traditionspullover


Weststadion Pullover


DVD 2015


Die letzten Spiele
• SV Mattersburg - SK Rapid Wien
• SK Rapid Wien - SK Sturm Graz
• Salzburg - SK Rapid Wien
• SK Rapid Wien - Wolfsberger AC
• FC Admira Wacker - SK Rapid Wien