Tornados Rapid
    News   Geschichte   Photos & Berichte   Videos   Fanzine   Fanartikel   TR Team   Links   Kontakt   
Photos und Berichte > Groundhopping


Ujpest TE Budapest - Zalaegerszegi Te  0:1 (0:0)

  am 09.09.2006, Budai II László Stadion, Ungarn, Nemzeti Bajnoksag I, 4.000 Zuschauer  


Zwei Spiele in der 1. Ungarischen Liga standen an diesem Tag auf dem Programm. Als man sich um 7 Uhr früh Richtung Budapest auf den Weg machte, war schon absehbar, dass es ein wunderschöner Spätsommertag werden würde. Nach rund 3 Stunden ereignisloser Fahrt war die ungarische Hauptstadt dann auch schnell erreicht. Einziges kleines Problem aufgrund der doch sehr mangelhaften Beschilderung war es dann das Ausweichstadion von Ujpest, welches sich in einem der Außenbezirke befand, zu finden. Um 11 Uhr fand man es dann doch noch. Da noch genügend Zeit bis zum Anpfiff war, verbrachte man diese mit etwas Shopping, sowie Sightseeing, bzw.. damit den Weg zum zweiten Spiel des Tages zu eruieren. Um 13.30 begab man sich dann schließlich ins Innere des Stadions Budai II Laszlo. Dieses besteht aus einem in die Längstribüne integriertem Klubhaus, in welchem sich anscheinend auch der VIP Club, mit einer Art SkyBoxen, befindet. Der Rest des Stadions ist zur Gänze unüberdacht und vom Spielfeld durch eine Laufbahn getrennt. Das Stadion füllte sich erst kurz vor Anpfiff, und als das Match schon längst angepfiffen war, waren immer noch einige damit beschäftigt die Zaunfahnen zu montieren. Im Heimblock gab's zu Beginn Doppelhalter und Fahnen, von welchen aber dann während des Spiels nichts mehr zu sehen war. Die Auswärtigen, welche sich anscheinend verspätet hatten und erst nach rund 10 Minuten den Sektor betraten, hingegen wussten durch 90-minütigen Fahneneinsatz zu überzeugen. Stimmlich hingegen hatten sie gegen eine sehr konstant und abwechslungsreich singende Heimkurve nichts auszurichten. Spielerisch war es in der 1. Halbzeit ein eher lauer Sommerkick mit wenigen Chancen auf beiden Seiten. So ging's dann auch mit einem gerechten 0:0 in die Halbzeitpause. Beim Wiederanpfiff der Partie waren dann auch ein paar Transparente im Gästesektor am Zaun montiert. Zum Einlauf der Mannschaften war eine Schalparade im Mittelblock des Heimsektors zu sehen, und bei den Auswärtigen wieder die Fahnen, welche sich sowieso im Dauereinsatz befanden. In der 60. Minute fiel dann der Führungstreffer für ZTE, welcher in weiterer Folge dann auch den Sieg bedeuten sollte. Dies tat jedoch der Stimmung in der, weiterhin auf hohen Niveau singenden, Heimkurve keinen Abbruch. Ansonsten gab es weder fantechnisch noch spielerisch andere erwähnenswerte Situationen. In Minute 85 machte man sich dann auf den Weg zum zweiten Spiel des Tages nach Székesfehérvár.







































vorigesweiter


nach oben  
Rechtshilfe Rapid
Weststadion
Groundhopping News
18.06.2017
LSV Südwest Leipzig  - SG LVB Leipzig
17.06.2017
KSC Leipzig  - SV Tapfer Leipzig
30.04.2017
Tennis Borussia Berlin - FC Mecklenburg Schwerin
29.04.2017
Blau-Weiß Friedrichshain - SC Gatow II
28.04.2017
SV Babelsberg 03 - Energie Cottbus
neu im Shop

Tornados Spezial 39


Wollschal


Traditionspullover


Weststadion Pullover


DVD 2015


damals ...
vor 7 Jahren
• Sanfrecce Hiroshima - SK Rapid Wien
vor 10 Jahren
• FK ZTS Dubnica - SK Rapid Wien
vor 13 Jahren
• Amstetten / Ardagger - SK Rapid Wien