Tornados Rapid
    News   Geschichte   Photos & Berichte   Videos   Fanzine   Fanartikel   TR Team   Links   Kontakt   
Photos und Berichte > Groundhopping


FC Senec - FC Nitra  0:1 (0:0)

  am 14.07.2006, Stadion NTC Senec, Slowakei, 1. Liga, 1.624 Zuschauer  


Für den Freitag zwischen dem letzten Testspiel und der ersten Runde für Rapid bot sich ein Ausflug in die Slowakei an, da am Abend das erste Match der ersten Runde in Liga eins anstand. Relativ kurzfristig wurden Zugsverbindungen gesucht und schließlich traf ich mich gegen 16.00 Uhr mit TR Fichtl am Südbahnhof. Die billigen EURegio-Tickets waren schnell besorgt und so ging’s mit Bierrucksack in einer guten Stunde nach Bratislava. Die 15 Minuten, die wir zum Umstieg Zeit hatten, wurden zum Geldwechsel, Zugkartenkauf und zum Aufbessern der Vorräte an Erfrischungsgetränken und Zigaretten genutzt und eine halbe Stunde später war man auch schon am Ziel in Senec.
Nach einer kleinen Runde um den netten See, der den Einwohnern von Bratislava als Naherholungsgebiet dient, ging’s erst mal zum Stadion, wo man nach Besichtigung der gepflegten Nebenplätze für etwa 2,50 Euro Karten der besten Kategorie erstand. Da noch eine gute Stunde Zeit bis zum Anstoß war, vertrieb man sich diese in der angrenzenden Fußgängerzone und einer typischen Trinkhalle, die Schankbier um rund 60 Cent feilbot.
15 Minuten vor Anstoß wurde das Stadion, das gut 3.500 Zuschauer fasst, betreten. Die Sicherheitsorgane haben nichts kontrolliert – hier wäre einiges möglich gewesen. Da die Schlange beim Bierstand sehr lange war, ging’s erst mal auf die Haupttribüne, welche überdacht ist und rund 1.000 Zuschauern Platz auf neuen Schalensitzen bietet. Außerdem ist die Sicht und der Überblick über Spielfeld und Stadion durch die Höhe sehr gut. Auf der Gegengeraden gibt’s eine flachere, unüberdachte Tribüne, die ebenfalls mit einigen Reihen Schalensitzen bestückt ist. Die Hälfte dieser Tribüne war für die Gästefans reserviert und mit einem hohen Doppelzaun und mit 5 Sicherheitskräften von der anderen Hälfte abgetrennt. An diesem Abend völlig sinnlos, da man trotz der geographischen Nähe der beiden Klubs keine Gästefans ausmachen konnte. Während hinter dem Tor auf der Seeseite eine leere Wiese noch Platz für einen etwaigen Ausbau lässt, gibt’s hinter dem anderen Tor einige Betonstiegen mit Sitzschalen, in deren Mitte sich die Supportwilligen des FC Senec hinter ihrem Transparent aufgestellt haben. Diese etwa 50 Wackeren waren dann auch die Einzigen der gut 1.600 im Stadion, die mit etwas Liedgut und nach 20 Minuten auch mit Rauch in der orange gehaltenen Vereinsfarbe etwas Stimmung machten. Diese Schar wurde von den beiden (!) im Stadion anwesenden Bullen „bewacht“.
Das Spiel selbst war relativ schwach, wobei die Hausherren die insgesamt besseren Chancen hatten. Mit einigen Bieren von den inzwischen leichter zugänglichen Ständen und billigem Tabak vertrieb man sich die Zeit bis zur Pause. In Halbzeit zwei wurde dann mehrmals der Standort gewechselt, einerseits um neue Fotoperspektiven zu finden, andererseits um die „Pflichtklobasa“ zu verspeisen. Nitra gelang nach etwa einer Stunde das einzige Tor des Spiels, Senec war an diesem Abend zu schwach, um sich nochmals aufzubäumen und so blieb es letztendlich beim 0:1-Auswärtssieg.
Am Weg zum Bahnhof traf man dann noch einige deutsche Hopper, die es sich nicht nehmen ließen, die erste Liga mit diesem Match beim Aufsteiger gleich wieder zu komplettieren. Wie immer bei derartigen Spielen am Freitagabend wurde auffallend oft und viel deutsch gesprochen. Im Zug gab’s dann noch eine Art „Trinkgeld“ für den Schaffner, da unsere Karte den Schnellzugaufpreis nicht beinhaltete und nach einem letzten Biertank am Bahnhofsvorplatz von Bratislava ging’s gemeinsam mit einer (uns) bekannten Hopperlegende aus Hannover, die am Heimweg der Tiefschlaf ereilte, zurück nach Wien, wo man etwa ,um Mitternacht ankam und sich getrennt auf den endgültigen Heimweg machte.
Ein netter Sommerabend mit billigem Bier, fetter Wurst und magerer Fußballkost ging zu Ende. Aber: Man gönnt sich ja sonst nichts.


















vorigesweiter


nach oben  
Auswärts
Bus nach Ried

Treffpunkt: 11:00
Abfahrt: 11:30
Preis: 33 €

Anmeldung: 0676/5463100

Nur noch Restplätze vorhanden!
Rechtshilfe Rapid
Weststadion
Groundhopping News
25.03.2017
Amsterdam FC - SV Spakenburg
26.03.2017
Alsterbrüder FC - Eimsbüttel TV
25.03.2017
FC St. Pauli Senioren - TSV Moorburg Senioren
HFC Falke - Viktoria Hamburg III
26.02.2017
HNK Cibalia Vinkovci - Dinamo Zagreb
neu im Shop

Block West Haube


Seidenschal immer fröhlich


Weststadion Pullover


DVD 2015


Tornados spezial 38


damals ...
vor 4 Jahren
• SV Ried - SK Rapid Wien
vor 21 Jahren
• SV Ried - SK Rapid Wien