Tornados Rapid
    News   Geschichte   Photos & Berichte   Videos   Fanzine   Fanartikel   TR Team   Links   Kontakt   
Photos und Berichte > Groundhopping


Iran - Angola  1:1 (0:0)

  am 21.06.2006, Zentralstadion Leipzig, Deutschland, WM 2006, 38.000 Zuschauer  


Tag fünf - Mittwoch:

Früh morgens brach man ohne Frühstück auf, um sich ein zweites mal in dieser Woche auf den Weg nach Leipzig zu machen. Der Weg war ja größtenteils bekannt und so traf man noch am Vormittag in ein Einkaufszentrum 10km außerhalb ein, wo man sich bei Wallmat mit den notwendigsten Lebensmitteln und den ersten Bieren des Tages ausstattete. Anschließend steuerten wir den Campingplatz an, wo wir nach einem Matchtipp von TR Andi für Donnerstag für 2 Tage Quartier machten. Auch das KKM und dessen Fahrer waren dankbar für eine kleine Auszeit ohne dauernde Kilometerfresserei auf der Autobahn und auch die 44 Euro für 2 Personen und 2 Tage waren durchaus vertretbar. Nachdem das Zelt aufgeschlagen war, wurde groß aufgekocht und nach ausführlichem Gebrauch der Sanitäranlagen gings mit Bus und Tram Richtung Zentralstadion. Noch 2 rasche Biere bei einer Feinbäckerei und dann gings bei enormer Hitze ans Anstellen fürs Match.

Angola vs Iran 1:1 (0:0)

DAS Match der Tour – zumindest von den Namen her. Vor allem wegen dem Iran waren die Sicherheitsvorkehrungen viel schärfer als sonst, weshalb ich meinen ursprünglichen Plan, eine Dose Ottakringer in den Iranblock zu bringen, gleich zu Beginn der Anstellerei verwarf. Rund eine Stunde dauerte es, bis wir ins Stadiongelände vordrangen. Gesucht wurde laut Lautsprecher außer nach Getränkeflaschen vor allem nach Betrunkenen und nach irgendwie mit einem Löwen präparierten Iranflaggen – vermutlich ein antisemitisches Motiv – keine Ahnung. Die Hitze machte uns schwer zu schaffen und der Weg rauf auf den Wall des alten Zentralstadions, in den das neue eingebettet ist sorgte nicht für Verbesserung der Situation. Schließlich kam man aber doch noch zurecht zu den Hymnen auf die, diesmal „sichtbehinderten“ Plätze. Sichtbehindert deshalb, weil man unmittelbar neben dem Sektorzaun war, was aber keine allzu große Behinderung darstellte, wenn man sich ein paar Plätze daneben postierte.
Das Stadion selbst ist rein baulich sehr eindrucksvoll. Im Kessel des ehemaligen „Stadions der 100.000 eingebettet kommt man über mehrere „Brücken“ vom Wall ins neue Stadion. Ein imposant geschwungenes Dach und der Umstand, dass die Rückwände teilweise offen sind runden das Bild wunderbar ab. Etwa 43.000 Menschen finden jetzt Platz, an diesem Nachmittag fehlten etwa 5.000 zum „Ausverkauft-Schild“. Wir machten es uns auf unseren 21 Euro billigen Plätzen im Angolasektor bequem, gegenüber waren die weiß gekleideten Iraner. Die Stimmung war recht nett – afrikanische Trommeln, Tänze und Gesänge sorgten auf unserer Seite dafür, dass es nie langweilig wurde. Auf dem Rasen wurde nur Durchschnittskost geboten, nach 45 Minuten lautete das Resultat auch in dieser Höhe verdient 0:0. Zur Pause wollten wir eine Stadionrunde drehen, mussten aber feststellen, dass dies hier aufgrund der Zäune und anderen baulichen Maßnahmen unmöglich war. Außerdem wurden wir unmittelbar nach Wiederanstoß von gut gebauten Ordnern höflich aber bestimmt gebeten, wieder unsere Sitzplätze einzunehmen. Nach einer Stunde gingen die Angolaner durch Flavio in Führung, 15 Minuten vor Schluss sorgte ein unaussprechlicher Herr namens Bakhtiarizadeh für den Ausgleich, der auch den 1:1-Endstand bedeutete.
Nach dem Match zog es uns Richtung Innenstadt – am Weg dorthin wurden zahlreiche Imbisse und kleine Geschäfte geentert, wo man Bier erstaunlich billig erwerben konnte. Nach Besichtigung des mächtigen Bahnhofs, der malerischen Innenstadt und des Public Viewing – Geländes auf dem Augustusplatz holten wir uns noch einen Stadtplan und hervorragenden Döner um überragende 1,50.-, um den Abend schließlich in der Kantine des Campingplatzes ausklingen mit WM auf Premiere ausklingen zu lassen.
































































vorigesweiter


nach oben  
Rechtshilfe Rapid
Weststadion
Groundhopping News
28.08.2017
UBK Breidablik - IA Akranes
27.08.2017
Grindavik IF  - KR Reykjavik
IBV Vestmannaeyja - Valur Reykjavik
26.08.2017
UMF Afturelding - IF Magni
25.08.2017
IA Akranes Damen  - Throttur Reykjavik Damen
neu im Shop

Tornados Spezial 39


Traditionspullover


DVD 2015


damals ...
vor 2 Jahren
• SV Ried - SK Rapid Wien
vor 5 Jahren
• SV Allerheiligen - SK Rapid Wien
vor 8 Jahren
• SK Rapid Wien - Wiener Neustadt
vor 10 Jahren
• SK Rapid Wien - SV Mattersburg