Tornados Rapid
    News   Geschichte   Photos & Berichte   Videos   Fanzine   Fanartikel   TR Team   Links   Kontakt   
Photos und Berichte > Groundhopping


FC Schalke 04 - HSV  0:2 (0:0)

  am 02.04.2006, Arena Auf Schalke, Deutschland, Bundesliga, 66.000 Zuschauer  


Nach zweimal Regionalliga wars am dritten Tag dann soweit. Die Bundesliga stand an und nicht irgendein Spiel sondern das Topspiel. Der zweitplatzierte HSV war zu Gast auf Schalke. Auf "normalem" Weg an Karten zu kommen ist quasi aussichtslos, also machte ich mich auf den Weg mit einem Ticket in der Tasche, welches ich einige Wochen zuvor auf Ebay zum relativ humanen Preis von 34 EUR ergattert hatte. Dass dieses bereits bei mir ankam bevor der offizielle Vorverkauf (allerdings nur für Mitglieder) anlief, sowie die Tatsache, dass zwar Paarung und Platznummer draufstanden, jedoch weder Datum noch Preis sorgte bis zuletzt für leichtes Unbehagen ob mich dieses Ticket tatsächlich in das bis vor kurzem modernste Stadion der Welt bringen würde. Im Endeffekt stellte sich heraus, dass ich eine Sponsorenfreikarte ersteigert hatte. Dass ich als absoluter Gegner solcher Dinge (Sponsorenkontingente, Ebay-Tickets, ...) letztlich davon profitiert habe ist wohl als Ironie des Schicksals zu sehen.Wie auch immer, ca. 2 Stunden vor Anpfiff machte ich mich auf den Weg vom Gelsenkirchener Hauptbahnhof in Richtung Arena "AufSchalke" (wie auch die entsprechende Stadtbahn Station heisst. Von der "Veltins Arena" zu reden widerspräche hier meinen Überzeugungen). Das erste das auffiel, war die Masse an Fans die sich ebenfalls bereits 2 Stunden vor Spielbeginn in Richtung Stadion wälzten (in Wien wohl undenkbar). Abseits jeglicher Ultras-Kultur, gibt es ihn hier noch: den klassischen ruhrpöttischen Fussball Fan mit Schnauzer, Vokuhila und Kutte (und es gibt ihn reichlich).
Was weiters auffiel war die enorme Anzahl an Schalkern die vor dem Stadion noch versuchten an Karten zu kommen. Scheinbar ist die neue Arena für Spitzenspiele unterdimensioniert (oder die Sponsorenkontigente überdimensioniert). Nach einem längeren Spaziergang durchs Stadiongelände samt kurzem Blick aufs alte Parkstadion stand ich dann vor der Arena. Von aussen würde man hier alles vermuten (am ehesten eine überdimensionierte Business Lounge), aber kein Fussballstadion. Dennoch hinterlässt der Anblick einen bleibenden Eindruck. Innen fällt sofort die Dachkonstruktion ins Auge (Fussball in einer Halle ist ein sehr zwiespältiges und ungewohntes Erlebnis), der Rest ist auf den zweiten Blick jedoch moderner Stadieneinheitsbrei. Bargeldloses Zahlen mittels "Knappencard", weite offene Zugänge und Gänge die einen Rundgang durchs gesamte Stadion und alle Tribünen erlauben (wie man damit ein WM Spiel ala Polen - England kontrolliert durchführen will erschließt sich mir noch nicht entgültig). Das meiste gibts in ähnlicher Form auch in München, Lissabon und sicher noch etlichen anderen modernen Arenen zu sehen. Obwohl saubere Sanitäranlagen und qualitativ gute Verpflegung schon ein starkes Argument sind, blieb in Summe der Eindruck einer Arena die von aussen imposant und vor allem einprägsam wirkt, von innen jedoch nur wenig Seele und Originalität zu bieten hat. Die Fans selbst scheinen die neue Arena jedoch ins Herz geschlossen zu haben, dann sie kamen reichlich. Eine ausverkaufte Hütte bot dem Schlagerspiel die nötige Bühne. Die Schalker Fans lieferten durchgehend brauchbaren Support ab. Zur Einstimmung gabs Riesenfahnen, Doppelhalter und das aus der Sportschau bekannte blockgroße Trikot. Während dem Spiel gabs immer wieder Fahnen und vor allem Support in beachtlicher Lautstärke (laut Videowall bis zu 170 Dezibel bei strittigen Schiri-Entscheidungen). Auf den zweiten Blick ist dies jedoch eine Mogelpackung, da das geschlossene Dach hauptverantwortlich für die tolle Akustik ist. Selbst "normaler" Support des Blocks ohne den Einsatz der Seitentribünen (die nicht allzuoft bei den Chants mitmachten) und das normale Stadiongemurmel wird dadurch zu einem beeindruckenden Roar. Trotzdem verdient der Fanblock Lob da bis zuletzt auch bei aussichtlosem Spielstand (dazu später) dauerhaft supported wurde. Damit zu den Entäuschungen. Zum einen die Fans des HSV, die zwar körperlich, jedoch nicht akustisch vorhanden waren (wobei ich zugeben muss, dass dies an meinem Platz nahe dem Schalkeblock und eben dem Dach liegen kann. Etwaiger Support war möglicherweise von meiner Position nicht zu hören, somit mögen mir die HSV Fans ein mögliches Fehlurteil verzeihen). Auch waren keinerlei Fahnen oder Doppelhalter zu sehen (Troubles mit den Ordnern ?). Die zweite Enttäuschung waren die "normalen" Besucher abseits des Fanblocks, die nach dem 0:2 in Scharen das Stadion verließen. Ich fühlte mich kurzeitig an unsere Championsleague Auftritte im Prater vor tausenden Gloryhuntern erinnert. Wenn womöglich treue Fans vor dem Stadion stehen und keine Karten kriegen (oder diese zu teuer sind), damit diese Typen nach 80 Minuten die supertolle moderne Was-weiß-ich-welcher-Konzern Arena verlassen, läuft irgendetwas gewaltig schief im Fussball.
Genug gejammert - zum Spiel selbst: Bis zu einer umstrittenen roten Karte für Rafinha wars eine im Grossen und Ganzen ausgeglichene, allerdings nicht hochklassige Partie (bei der der HSV allerdings die gefährlicheren Chancen hatte und zu diesem Zeitpunkt eigentlich bereits in Führung hätte liegen müssen). Ein, aus Schalke Sicht unglücklicher, Freistoß brachte die Führung für die Hansestädter die danach taktisch perfekt auftraten. 10 Schalker rannten an, kamen aber nur selten gefährlich vors Tor und wurden mehrmals eiskalt ausgekontert. Aufgrund mangelhafter Chancenauswertung des HSV reichte es aber nur noch zum (verdienten) 2:0.
Fazit des Nachmittags: eine mittelmässige Partie, eine imposantes aber teilweise seelenlosen Stadion und tolle Schalker Fans, jedoch viel zu viele Gloryhunter und Mitläufer.
Summa summarum wars ein toller und kurzweiliger Hoppingtrip ins Revier, bei dem mir vor allem RW Essen positiv in Erinnerung bleiben wird.






















vorigesweiter


nach oben  
Rechtshilfe Rapid
Weststadion
Groundhopping News
08.07.2017
Stabaek JF  - Brann Bergen
Stromsgodset IF  - Kristiansund FK
07.07.2017
Notodden FK  - Byasen IL
17.06.2017
Vancouver Whitecaps FC - FC Dallas
14.06.2017
San Jose Earthquakes - San Francisco Deltas
neu im Shop

Tornados Spezial 39


Traditionspullover


DVD 2015


damals ...
vor 1 Jahr
• Wolfsberger AC - SK Rapid Wien
vor 3 Jahren
• HJK Helsinki - SK Rapid Wien
vor 6 Jahren
• SK Rapid Wien - FK Austria Wien
vor 13 Jahren
• SK Rapid Wien - SV Mattersburg