Tornados Rapid
    News   Geschichte   Photos & Berichte   Videos   Fanzine   Fanartikel   TR Team   Links   Kontakt   
Photos und Berichte > Groundhopping


FC Petržalka - Inter Mailand  0:1 (0:1)

  am 13.09.2005, Tehelné pole, Slowakei, Champions League, 29.000 Zuschauer  


Nicht nur bei uns herrscht Champions League Euphorie, auch rund 60 km donauabwärts in Bratislava erreichte der Meister recht unerwartet die Hauptrunde der Champions League. Dabei sah es schon in der ersten Quali Runde gar nicht danach aus, gegen Kairat Almaty konnte man erst mit Mühe und Not in der Verlängerung aufsteigen, in der 2. Quali Runde nahm dann jedoch die Sensation ihren Lauf, als ich auf dem Heimweg von Düdelingen die SMS mit dem Endstand von Petržalka vs. Celtic bekam hielt ich das Ergebnis zuerst für einen schlechten Scherz. 5:0 soll der slowakische Meister gewonnen haben, es war jedoch kein Scherz. Im Rückspiel in Glasgow verlor man zwar 4:0, das reichte aber für den Aufstieg in Runde 3, wo Petržalka nach zwei 0:0 Partizan im Elferschiessen bezwang. Petržalka also nach dem FC Kosice in der Saison 97/98 der zweite slowakische Club der es in die Champions League schaffte. Im ersten Match ging es gleich zuhause gegen den wohl stärksten Gruppengegner, nämlich Inter Mailand. (Fast) Ganz Bratislava war aus dem Häuschen, dementsprechend verlief wohl auch der Vorverkauf, als man rund 3 Stunden vor Anpfiff am Stadion war, waren laut
Kartenverkäuferin nicht mehr viele Karten übrig, für unsere zwei Autobesatzungen reichte es gerade noch in der billigsten Kategorie für 500 Kronen (rund 13 €). Diese hätte man sich eigentlich auch sparen können, hätte man es dem ein oder anderen Einheimischen gleich getan und wäre einfach über den Zaun geklettert, womit man auch dem Chaos vor den Eingängen aus dem Weg gegangen wäre. Irgendwann wars aber auch den völlig überforderten Ordnern zu viel, kontrolliert wurden nur mehr die Karten und so schaffte man es auch noch rechtzeitig zum Anpfiff ins so gut wie ausverkaufte Stadion und fand auch noch recht gute Stehplätze zwischen
den beiden Rängen. Der Stadionsprecher wollte uns zwar von dort weghaben, weils sonst eine Strafe von der UEFA gäbe, den Ordner wurde es aber schnell zu blöd den Leuten zu erklären warum sie da nicht stehen durften, sie wollten wohl selber lieber das Match anschauen. Im Auswärtssektor waren den Anwesenden solche Probleme eher fremd, war nämlich selbiger mit vielleicht 150 Inter-Fans mehr als schlecht besucht. Bedenkt man, dass wohl die Hälfte der Gäste aus dem Umland war und Inter noch dazu nach dem CL-Derby vorige Saison eine Stadionsperre aufgebrummt bekommen hat war das gar nichts. Auf der anderen Seite konnte man zumindest optisch überzeugen, so gab’s zu Beginn eine Zettelchoreo, akustisch war dann aber auf beiden Seiten eher tote Hose. Zwar gingen des öfteren div. Petržalka Gesänge durchs Stadion, von organisiertem Support kann aber keine Rede sein. Die Inter Fans waren dann gerademal nach dem fast überfälligen 0:1 nach ca. 20 Minuten zu hören. Dann passte sich das Match der Gäste auch dem Treiben ihrer Fans an, man tat das nötigste um die Führung über die Runden zu bringen, Petržalka hatte aber trotzdem so gut wie keine Chance. Erst als Verón Anfang der 2. Halbzeit die gelb/rote Karte bekommen hat ging auf Seiten der Gastgeber etwas. Man kam zu so mancher Chance, ein weiteres Fussballwunder blieb aber aus, aber es blieben ja noch zumindest fünf Matches.










vorigesweiter


nach oben  
Rechtshilfe Rapid
Weststadion
Groundhopping News
18.06.2017
LSV Südwest Leipzig  - SG LVB Leipzig
17.06.2017
KSC Leipzig  - SV Tapfer Leipzig
30.04.2017
Tennis Borussia Berlin - FC Mecklenburg Schwerin
29.04.2017
Blau-Weiß Friedrichshain - SC Gatow II
28.04.2017
SV Babelsberg 03 - Energie Cottbus
neu im Shop

Tornados Spezial 39


Wollschal


Traditionspullover


Weststadion Pullover


DVD 2015


damals ...
vor 11 Jahren
• Gottsdorf / Persenbeug - SK Rapid Wien
vor 12 Jahren
• ASK Klingenbach - SK Rapid Wien