Tornados Rapid
    News   Geschichte   Photos & Berichte   Videos   Fanzine   Fanartikel   TR Team   Links   Kontakt   
Photos und Berichte > Groundhopping


RW Oberhausen - 1. FC Köln  0:3 (0:2)

  am 11.03.2005, Niederrheinstadion, Deutschland, 2. Bundesliga, 10.500 Zuschauer  


Nachdem einmal mehr die Vorteile einer Billig-Airline Richtung Köln in Anspruch genommen werden konnten, ging es am Freitagnachmittag dann so richtig los. Der Richtung Wiederaufstieg strebende FC aus Köln trat heute abend im Niederrheinstadion in Oberhausen an. Im völlig überfüllten Regionalexpreß fuhr man von Köln HBF hoch in den Ruhrpott wie bereits Tausende FC-Fans auch. Und trotz aller Vorsicht unterschätzte man den Andrang zum heutigen Zweitligaspiel ein wenig. Nur mit Mühe konnten die Linien- und Entlastungsbusse alle Fans vom Bahnhof zum Stadiongelände bringen. Erst knapp eine halbe Stunde vor Spielbeginn lief man den morastigen Weg, aufgrund des heute herrschenden Dauerregens, hoch zum hell erleuchteten Stadion. Bereits von weitem erkannte man an die Flutlichtmasten des in die Jahre gekommene Niederrheinstadion. Ein Stadion wie man es von vergangenen Zeiten kennt. Zwei unüberdachte Stehplatzkurven, aus Betonstufen, hinter den Toren, diese aufgrund der Laufbahn weit weg vom Spielfeld. Ein Haupt- und eine Gegentribüne, auch nicht mehr modernster Bauart. Traditionelle Verpflegung am Vorplatz und an den wenigen Eingängen zu den Plätzen eine Drängerei wie sie in Oberhausen nur selten vorkommt.
Trotzdem lief alles soweit in geordneten Bahnen ab und rechtzeitig vor Spielbeginn fand man sich, obwohl in Besitz einer Sitzplatzkarte, irgendwo hinter den Sitzen auf der überfüllten Gegentribüne. Die Ordner gaben mittlerweile auf, die Leute so einzuschlichten wie es die Stadionordnung vorsehen würde. Und gerade deshalb lebte hier die althergebrachte Fankultur. Der Großteil der ca. 7000 mitgereisten FC Fans stand in der Gästekurve im strömenden Regen und unterstütze die Mannschaft so gut wie möglich. Zu Beginn durfte auch eine Rauch- und Pyroeinlage heute nicht fehlen, dies störte zwar den Platzsprecher - aber alles halb so schlimm wie es medial dann meist dargestellt wird. Danach beschränkten sich die aktiven Fans (Wilde Horde, etc...) auf akustischen und optischen Support wie er sein soll! Die randvolle Kanalkurve trieb den FC jedenfalls ein ums andere Mal an. Und auch die Gegentribüne die großteils von FC Fans bevölkert war konnte mit Wechselgesängen in den Support eingebunden werden. Die Mannschaft jedenfalls genoß das „Heimspiel“ in Oberhausen und dankte es mit einer souveränen Leistung. Jungstar und bereits jetzt Idol Podolski führte den FC zu einem ungefährdeten 3:0 Auswärtserfolg. Der FC setzte sich oben weiter fest und RWO wird es schwer haben den drohenden Abstieg noch abzuwenden. Auch die Heimkurve mußte heute die Überlegenheit der Gäste in allen Belangen anerkennen und zog teilweise schon frühzeitig ab. Fazit des Spiels, ein sicherer Sieg für den FC und seine Kurve in einem Stadion ohne viel Schnick-Schnack nach alter Stadiontradition. Fußball und Fankultur wie man es von früher kennt. Eine teilweise völlig durchnäßte Fankurve, die sich nach dem Schlußpfiff wieder über den mittlerweile unkenntlichen Stadionmorastweg zurück zu den Verkehrsmitteln aufmachte.
Wo könnte dieser Tag besser ausklingen als im total überfüllten Fußballsonderzug zurück nach Köln wo die Notbremse schon gezogen wurde bevor der Zug überhaupt noch anfuhr...
















vorigesweiter


nach oben  
Rechtshilfe Rapid
Weststadion
Groundhopping News
30.04.2017
Tennis Borussia Berlin - FC Mecklenburg Schwerin
29.04.2017
Blau-Weiß Friedrichshain - SC Gatow II
28.04.2017
SV Babelsberg 03 - Energie Cottbus
09.04.2017
CF Badalona - FC Barcelona B
RCD Espanyol Barcelona B - CD Atletico Baleares
neu im Shop

Tornados Spezial 39


Wollschal


Traditionspullover


Weststadion Pullover


DVD 2015


Die letzten Spiele
• SV Mattersburg - SK Rapid Wien
• SK Rapid Wien - SK Sturm Graz
• Salzburg - SK Rapid Wien
• SK Rapid Wien - Wolfsberger AC
• FC Admira Wacker - SK Rapid Wien