Tornados Rapid
    News   Geschichte   Photos & Berichte   Videos   Fanzine   TR Team   Links   Kontakt   
Photos und Berichte > Österreichisches Nationalteam


Österreich - Wales  1:0 (0:0)

  am 30.03.2005, Ernst Happel Stadion, Österreich, WM Qualifikation, 29.500 Zuschauer  


Es hätte wohl einer der geilsten Tage unserer FC Geschichte werden sollen...es lief trotz unzähliger Pannen, Probleme und dergleichen alles schlussendlich doch noch wie am Schnürchen...aber alles kam anders wie geplant... Hier sollte jetzt eigentlich eine kurze Making of Bildergeschichte erscheinen, doch diesen Platz können wir uns getrost sparen und diese Fotos werden vielleicht sogar bis auf alle Ewigkeit in unseren Archiven als die sinnloseste Zeitverschwendung aller Zeit in die Annalen unserer Geschichte eingehen. Schon im Jahr 2004..gleich nach dem Spiel vs. Polen war die Choreographie bis ins kleinste Detail fertig geplant! Material kam bis ca. Ende des Jahres pünktlich von den diversen Lieferanten und zwischen Weihnachten und Silvester starte man dann mit ersten Ausmess- u. Malarbeiten. Das Problem von den Ausmaßen der ganzen Choreo (insgesamt 120x10m) stellte sich als gewaltiger als vorher geglaubt heraus, aber auch für dieses Problem fand man geeignete Lösungen.. Nach und nach stellten sich immer mehr Probleme ein...man verlor die erste kleine Halle durch eigentlich unnötige Ungereimtheiten mit dem Besitzer und durch die fehlenden Hallen und, einen wohl schon lange nicht mehr so strengen Winter, verzögerten sich die weiteren Arbeiten immer und immer weiter nach hinten... 1 Arbeitsraum, sowie 1 kleine Halle konnten dann Anfang Februar wieder organisiert werden, nur bei einer Größe von 15x9m...natürlich eine ziemlich langwierige Angelegenheit, wenn immer nur auf Etappen gemalt werden musste. Um schneller voran zu kommen, wurde teilweise auf Firmengeländen am Wochenende im Freien gemalt, nur leider gabs auch hier herbe Rückschläge in Form von der fast gänzlichen Zerstörung einer der beiden Hauptüberrollfahnen...es musste also von neuem begonnen werden....alles zögerte sich bis eine Woche vor Spielbeginn hin und immer noch war viel zu wenig der benötigten Materialien fixfertig...kurzzeitig wollte man schon aufgeben...aber durch den im Herbst beginnenden Einbau der Rasenheizung und der Ungewissheit, ob dann überhaupt in Wien gespielt werden würde, musste die ganze Sache einfach fertig gestellt werden. Leider ließ nach den vielen hundert Arbeitsstunden bei vielen nach und nach die Motivation etwas nach, aber spätestens in der letzten Woche konnte man wieder auf jeden zählen...echt eine Wahnsinns Zusammenarbeit war urplötzlich wieder vorhanden, teilweise 15-20 Leute workten bis spätnachts...tagtäglich...und es wurde geschafft...die komplette Choreo, welche aufgrund unzähligen nachgekauften Farbtöpfen, Pinsel, usw... (die Schäden kosteten locker nochmal fast 1.000€) wurde fertig. Es ging nach Wales zum Auswärtsgame und gleich am nächsten Tag nach der Rückkehr gings am MO und DI ins Stadion für den letzten Feinschlief. Alles lief wie am Schnürchen...doch dann am Matchtag um 16.15 Uhr dann die erste Horrormeldung...das Gerücht einer Choreoabsage aufgrund von einer Brandgefahr, sowie aus baubehördlichen Gründen (welche das genau waren, wissen die hohen Herren wohl nur selbst) durfte die ganze Sache nicht steigen...Über 1 1/2 Stunden lang wurden alle verfügbaren Mittel eingesetzt, Lieferanten eingeschaltet, argumentiert....einfach alles was nur irgendwie möglich war gestartet...vergeblich... selbst der ÖFB schaltete sich ein, doch unserer Meinung nach war die Sache von Beginn an klar...weil anfänglich war das Material nicht ok und als das dann wiederlegt wurde, wars plötzlich die verwendete Farbe... wie gesagt, wenn ich was verbieten will findet sich immer ein Grund, darüber gibts nichts zu diskutieren...aber wie um Gottes Willen liebe Herrschaften der BH, soll eine 1200m² große Fahne innerhalb einer Minute komplett abbrennen und das von euch vor Augen geführte Horrorszenario passieren?? Selbst im besten Horrorfilm ist sowas noch nicht vorgekommen. Weiß gar nicht unter wievielen noch viel größeren Überollfahnen ich in meinem Leben schon gestanden bin und noch NIE ist irgendetwas passiert...aber gerade heute wäre diese Katastrophe passiert...na genau liebe MA 37, spinnts euch nicht weiter Horrorszenarien zusammen und gehts raus in die reale Welt, weil in der Theorie kann viel passieren...was dann in der Praxis nicht im geringsten geschehen kann....
Es half alles nichts...wir bekamen kein Ok... man bot uns an die Fahnen im 3. Rang aufzulegen oder vorne auf der Laufbahn...da leben einige wohl echt noch in der falschen Welt.
Und das Highlight kam noch als man uns eine Choreo in abgeänderter Form anbot...auf die Überrollfahnen zu verzichten und nur die Fahnen (natürlich das selbe Material...da wars aber kein Problem) zu verwenden...es hat keine 2 Minuten gedauert und die über 1.000 Fahnen waren eingesammelt und nach einer halben Stunde wieder transportbereit verräumt... verarschen können wir uns selber auch da brauchen wir niemand Fremden dazu....
Die Nerven lagen blank, aber ganz ohne eine kurzfristig umdisponierte Aktion konnte die ganze Geschichte nicht ablaufen...Spraydosen sowie Stoffe wurde gecheckt und ein wohl absolut gelungener Spruch im Eiltempo überlegt und gesprayt... “Kein Feuer ohne Choreo! Danke MA 37”. Glaub erklären braucht man dazu nicht viel. Nur ohne diese Choreo wird das Feuer in uns auch nicht ewig brodeln...
Der Mittelblock wurde versucht freizuhalten...dazu dann eben dieses 2teilige Spruchband und vereinzelte Fackeln wurden gezündet...genau das was die werten Herren nicht sehen wollten trat dann halt ein... Supporttechnisch blieben der Mittelblock vorerst frei (der Großteil verstand die Massnahme). Nach Problemen mit diesen verdammten Erfolgsfans hatte man keine Chance mehr ihn länger wie 5 Minuten freizuhalten...er wurde besetzt...aber 15 Minuten lang ein Supportboykott gestartet. Sitzend wurde diese Zeit verbracht...leider wars halt vielen gänzlich egal, was da für eine Schweinerei vor Anpfiff abgegangen ist und Teile des Publikums sang halt irgendwas..aber von einer aufregenden Stimmung zu sprechen konnte man wohl nicht. Ein Dankeschön gehört auf alle Fällen sämtlichen Gruppen ausgesprochen, welche allesamt zu Beginn ihre Transparente wie wir eingerollt ließen...die Kurve war somit komplett Transpi frei! Respekt und das trotz aller Rivalitäten! Österreich kämpft für die aktive Fanszene!
Nach 15 Minuten stand dann wieder alles und wir begannen mit 2 Vorsängern Stimmung ins Rund zu zaubern, was doch wieder recht gut gelang. Auch nach und nach versuchen wir etwas Bewegung reinzubringen..auch wenn halt bei Länderspielen noch zuviel vom Spielstand abhängig ist...
Doch der Teil der Motivierten wird größer...das ist fix...auch aus den Bundesländern kommen mehr und mehr Supportwillige regelmäßig in die Kurve, versuchen mit uns die Stimmung wieder neu aufleben zu lassen! Der Banner: “ Danke MA 37” wurde dann auch während der 1. HZ in der Mitte der Kurve gehisst! Erst zu HZ 2 wurde dieser dann entfernt und alle Transparente, samt Trommel montiert, was der Stimmung natürlich auch nicht schadete! Obwohl diese in Hälfte 2 leider nicht immer gut war...
Das Spiel wurde zum Krimi und erst ein Fehler vom walisischen Goalie brachte die 3 Punkte für unser Team im harten Tabellenkampf. Somit konnte man die Chance auf die WM erhalten. Was jetzt kurzzeitig im Stadion los war braucht man glaub ich nicht weiter beschreiben. Es war einfach nur geil!
Mit einem leichten Lächeln der Freude über diesen Sieg konnte man an diesem, DANK MA 37, verpatzten Abend doch noch das Stadion verlassen...






















vorigesweiter


nach oben  
Rechtshilfe Rapid
Weststadion
Groundhopping News
08.09.2018
FC St. Pauli - Eimsbüttel FC
FC St. Pauli VI - Concordia Hamburg
21.08.2018
CF Arona - Atletico Aguilas
20.08.2018
UD Hidalgo - Union Tejina
19.08.2018
CD Marino  - UD Las Palmas Atletico
damals ...
vor 2 Jahren
• SK Rapid Wien - FK Austria Wien
vor 7 Jahren
• FK Austria Wien - SK Rapid Wien