Tornados Rapid
    News   Geschichte   Photos & Berichte   Videos   Fanzine   Fanartikel   TR Team   Links   Kontakt   
Photos und Berichte > Groundhopping


HSV - Hansa Rostock  2:1 (0:1)

  am 29.04.2001, Volksparkstadion, Deutschland, 1. Bundesliga, 52.000 Zuschauer  


Der eigentliche Grund, warum wir nach Hamburg gereist sind. Das Nordderby zwischen dem HSV und Hansa. Zusätzlich brisant, da beide Teams noch voll im Abstiegskampf stecken. Hansa ist das ja schon gewohnt, doch der HSV, noch im Herbst Championsleagueteilnehmer (Juventus!) jetzt nur knapp über dem ominösen Strich. Wie man bereits am Vortag vernahm, war das Spiel komplett ausverkauft. Ca. 10.000(!) Rostocker wollten ihr Team heute zum Sieg peitschen. Man bediente sich also am vorhandenen Schwarzmarkt und für 50 DM war man dann dabei. Also als ich das letzte Mal in Hamburg war, war das Stadion noch im Umbau, doch jetzt ist es komplett fertig.
Und es ist geil, 52.000 Sitzplätze komplett überdacht. Das neue Volksparkstadion muß den Vergleich zu keinem Stadion scheuen. Besonders toll, nach der Drehung des Spielfelds um 90° sind alle Tribünen fast gleich lang und irrsinnig steil gebaut. Wenn man ganz oben steht sollte man keine Höhenangst haben. Auch die Atmosphäre der Fans wird aufgrund der Komplettüberdachung super aufs Spielfeld übertragen. Bereits beim Aufwärmen war die Stimmung bombig. Der Rostocker Gästeblock hielt der Hamburger Tribüne voll dagegen. Bei der Anfangschoreographie hatten die Hansa-Fans die Nase vorn! Bengalen und Rauch nebelten das Stadion fest ein. Die Hamburger hatten Doppelhalter und eine Hamburg-Überrollfahne. Also 1:0 für die ca. 8-10.000 Hansa Fans. Mehr Fans bei einem Auswärtsspiel als bei unseren manchen Heimspielen! Das Spiel begann mit einem Paukenschlag: 3. Minute 0:1, Viktor Agali scorte für Hansa ein, der Gästeblock war am ausflippen. Doch außer einiger Handgreiflichkeiten mit der Polizei, blieb alles ruhig. Danach gab der HSV Gas, konnte seine Chancen aber nicht nützen, während Hansa brandgefährlich konterte. Hin und wieder wurde das Potential der Nordkurve preisgegeben, wenn 20.000 HSV-HSV brüllen. Doch zur Pause blieb`s beim 0:1, da sollte Trainer Pagelsdorf einiges ändern. Er tat es auch, zwei neue Stürmer brachten frischen Wind. Und auch sofort den Ausgleich nach Wiederanpfiff. Doch wer jetzt glaubte die HSV-Fans würden jetzt Vollgas geben, wurde enttäuscht. Die Rostocker hatten 90 Minuten die Oberhand, während die Nordkurve wenig probierte. Nur bei Torchancen gab`s kurzzeitig volles Rohr, dazwischen war`s recht ruhig, warum eigentlich? Die Rostocker eigentlich immer recht laut und kreativ (diverse Raucheinlagen!!). Dann das Unerwartete, woran fast niemand mehr geglaubt hatte. Bereits die dritte Minute der Nachspielzeit, die Hansa-Supps, feierten bereits das Unentschieden. Letzter HSV-Eckball, Kopfball-Tor 2:1 und sofortiger Abpfiff. Der HSV ist gerettet und die Nordkurve bebte jetzt doch noch. Irgendwie taten mir die Rostocker aber leid, da ihr Einsatz jetzt unbelohnt blieb. Doch auch sie werden wohl kaum absteigen, und ich bin sicher, wenn das neue Ostseestadion fertig ist, ist auch Rostock eine Reise wert. Ein Nordderby in Rostock ist sicher auch extrem geil, vielleicht im nächsten Jahr!
Tja, das war`s aus Hamburg, auch die Stadt und ein bißchen Kultur gab man sich aber das interessiert jetzt wohl niemand mehr. Tschüss HH, hallo Wien im sonnigen (!) Mai...














vorigesweiter


nach oben  
Auswärts
Bus nach Ried

Treffpunkt: 11:00
Abfahrt: 11:30
Preis: 33 €

Anmeldung: 0676/5463100

Nur noch Restplätze vorhanden!
Rechtshilfe Rapid
Weststadion
Groundhopping News
25.03.2017
Amsterdam FC - SV Spakenburg
26.03.2017
Alsterbrüder FC - Eimsbüttel TV
25.03.2017
FC St. Pauli Senioren - TSV Moorburg Senioren
HFC Falke - Viktoria Hamburg III
26.02.2017
HNK Cibalia Vinkovci - Dinamo Zagreb
neu im Shop

Block West Haube


Seidenschal immer fröhlich


Weststadion Pullover


DVD 2015


Tornados spezial 38


damals ...
vor 4 Jahren
• SV Ried - SK Rapid Wien
vor 21 Jahren
• SV Ried - SK Rapid Wien