Tornados Rapid
    News   Geschichte   Photos & Berichte   Videos   Fanzine   Fanartikel   TR Team   Links   Kontakt   
Photos und Berichte > Groundhopping


Hertha BSC - Chelsea FC  2:1 (1:0)

  am 21.09.1999, Olympiastadion Berlin, Deutschland, Champions League, 52.000 Zuschauer  


Erstmals wieder Europacup in Berlin und dann gleich Champions League mit Chelsea, Milan und Galatasaray. Via Prag und Dresden landete ich abends in Berlin und fuhr ohne umschweife ins Oly, denn ich hatte Angst keine Karten mehr zu kriegen, aber unbegründet da noch genügend da waren, und das auch preiswert! 20 DM in der Kurve, ein günstiges Vergnügen. So blieb noch Zeit zum Budenschauen und ein Beck´s zu trinken (bezahlte Schleichwerbung II). Von außen hat das Oly ja fast antiken Charakter der Spiele von (1934) aber innen mit modernen Plastiksitzen ausgestattet, zweirangig, nett anzusehen und geräumiggroß (70.000) – gefiel mir irgendwie ganz gut. Also blieb ich auf meinen Sitz hocken. Der Hertha Bär sorgte für Stimmung und beim Anpfiff waren mehr als 50.000 vor Ort. Nur von den Engländern war ich sehr enttäuscht – höchstens 1.000 Leute, kein Support wie man ihn aus der Premier League Stadien kennt und auch sonst nur unauffällig – schade hatte mir mehr erwartet. Die Berliner machten eine kleine Überrollfahnenchoreographie kombiniert mit blauen Zetteln. Was da mir vollem Potential möglich wäre (!), aber leider. Da waren die Rapid-Chooreos in Wien bei der Champions League wirklich erste Sahne und Europaspitze!!! Das Spiel startete mit Knalleffekt 1:0 nach 2 Minuten durch Bayern-Einkauf Ali Daei, die ganze Chelsea Abwehr schlief felsenfest. Danach nahmen sie zwar das Heft, also den Ball in die Hand bzw. auf den Fuß, aber ohne wirklich zwingend zu werden. Hertha kämpfte trotz spielerischer Mängel verbissen um jeden Zentimeter und brachte das 1:0 in die Pause. Zweite Halbzeit, gleiches Bild, Zola wirbelte und Ali Daei schoss das Tor, diesmal nach groben Schnitzer der Chelsea Verteidigung, brauchte er die Kugel nur an Ed de Goey vorbeischieben , nun war der Bär los, damit hatte niemand gerechnet in Berlin. Ich auch nicht. Nur die Nachspielzeit war noch spannend, erst bekam Chelsea einen Elfmeter, wofür wusste niemand. 2:1, dann ließ der Schiri noch 6 Minuten nachspielen, er schien nur auf den Ausgleich zu warten, aber die Londoner verhauten alles und jeden Ball. Hertha führte sensationell die Gruppe H an.







vorigesweiter


nach oben  
Rechtshilfe Rapid
Weststadion
Groundhopping News
08.07.2017
Stabaek JF  - Brann Bergen
Stromsgodset IF  - Kristiansund FK
07.07.2017
Notodden FK  - Byasen IL
17.06.2017
Vancouver Whitecaps FC - FC Dallas
14.06.2017
San Jose Earthquakes - San Francisco Deltas
neu im Shop

Tornados Spezial 39


Traditionspullover


DVD 2015


damals ...
vor 1 Jahr
• AS Trencín - SK Rapid Wien
vor 4 Jahren
• FC Admira Wacker - SK Rapid Wien
vor 5 Jahren
• SK Rapid Wien - SK Sturm Graz
vor 16 Jahren
• SK Rapid Wien - FC Wacker Innsbruck