Tornados Rapid
    News   Geschichte   Photos & Berichte   Videos   Fanzine   Fanartikel   TR Team   Links   Kontakt   
Photos und Berichte > Groundhopping


Flamengo - Botafogo PB  2:1 (0:0)

  am 10.03.1999, Maracanã, Brasilien, Brasilien Football Cup, 180.000 Zuschauer  


Und nun endlich stand das Hauptspiel am Programm.
Die Mannschaft mit den meisten Fans (Flamengo) empfing die etwas schwächere Mannschaft von Botafogo PB. Fahnen (kleine und riesengroße) und Doppelhalter in den Farben rot, schwarz soweit das Auge reicht, läuteten dieses Spiel ein. Und um Punkt 22.00 Uhr kam die Mannschaft von Flamengo (gespickt mit etlichen Teamspielern wie Romario, Bebeto, Jorginho, Leonardo, Luiz Alberto usw.) und die von Lacartense aufs Spielfeld. Dieses Spiel war aufgrund einiger WM –Stars technisch hervorragend, aber mit dem Schießen vor dem Tor haperte es gewaltig. Daher konnte auch hier Lacartense den Ausgleich trotz hoher Überlegenheit des Gegners erzielen. Doch auch hier gelang dem Favoriten zehn Minuten vor dem Spielende der Siegestreffer. Die Fans selber lieferten sich von Beginn weg heiße Schreiduelle, doch wirklich los ging es im Stadion erst nach dem Ausgleichstreffer durch Lacartense. Was jetzt geschah habe ich bis dahin noch nie erlebt und war für mich bis dahin unvorstellbar. Plötzlich provozierten die weiter unten stehenden Fluminense Anhänger die Flamengo Fans. Anfänglich äußerte sich das in verbalen Attacken und eindeutigen Gesten, doch dann kam es zum Wurfhagel diversester Gegenstände (vorallem volle Plastikflaschen, Feuerzeuge, Steine und Holzgegenstände und was sonst noch nicht niet und nagelfest war). Natürlich kam es dann auch zur Gegenattacke und das ging so lange bis die Polizei in Massen einschritt (dies alles nur einige Meter von unserem Touristensektor entfernt). Als es die ersten blutüberströmten Verletzten herumliefen, griff die Polizei allerdings erst hart durch und es kam zu wilden Schlagstockeinsätzen und hunderten Verhaftungen.
Kurz vor Schluß schleuste uns der Reiseleiter durch einen Nebenausgang zu den bereits stehenden Bus und wir machten uns auf den Weg nachhause.
Erst am nächsten Tag sah ich das wahre Ausmaß der gewalttätigen Aktionen in den Tageszeitungen (z.B.: Lance),wo sogar auf den Titelseiten von den Schlägereien berichtet wurde.
Die restlichen Tage verbrachte ich hauptsächlich mit Besichtigungen von Sehenswürdigkeiten (z.B.: Zuckerhut, Corcovado,..) und einem Badeaufenthalt an der Copacabana. Doch trotz aller Sehenswürdigkeiten blieb das Maracanastadion aufgrund dieser Menschenmassen und Pochaden (=Haßtiraden) das unvergeßlichste Erlebnis.














vorigesweiter


nach oben  
Rechtshilfe Rapid
Weststadion
Groundhopping News
28.08.2017
UBK Breidablik - IA Akranes
27.08.2017
Grindavik IF  - KR Reykjavik
IBV Vestmannaeyja - Valur Reykjavik
26.08.2017
UMF Afturelding - IF Magni
25.08.2017
IA Akranes Damen  - Throttur Reykjavik Damen
neu im Shop

Tornados Spezial 39


Traditionspullover


DVD 2015


damals ...
vor 2 Jahren
• SV Ried - SK Rapid Wien
vor 5 Jahren
• SV Allerheiligen - SK Rapid Wien
vor 8 Jahren
• SK Rapid Wien - Wiener Neustadt
vor 10 Jahren
• SK Rapid Wien - SV Mattersburg