Tornados Rapid
    News   Geschichte   Photos & Berichte   Videos   Fanzine   TR Team   Links   Kontakt   
Photos und Berichte > Groundhopping


FC Schalke 04 - Borussia Dortmund  0:0

  am 24.02.2001, Parkstadion Gelsenkirchen, Deutschland, 1. Bundesliga, 62.000 Zuschauer  


Die erste Groundhoppingtour des Jahres 2001 stand am Programm. Diesmal wieder Richtung verschneites Nachbarsland Germany. Begonnen hat alles wiedermal am Wiener Westbahnhof und zwar Freitags um 20.00 Uhr. Tickets gekauft, kurz in nem Cafe noch schnell was gekippt und schon saßen Karin, Andi, die drei Zigarettensüchtigen Oliver, Haucki, (Internethirn) Martin und ich in der Night Line in Richtung des Ruhrpotts. Stimmung unter uns war schon ausgezeichnet, doch schon bald übermahnte zumindest mich die Müdigkeit und ich "versuchte" wenigstens einige Stunden zu schlafen, was in diesen aber äußerst unkomfortablen Liegesitzen zu keinem leichten Unterfangen wurde. Noch dazu saß vor mir der meiner Meinung nach "egoistischste" Mensch, den ich bis jetzt in meinem Leben kennengelernt hatte. Glaubte dieser doch beinhart machen zu können was ihm gefällt, ohne irgend eine Rücksichtnahme auf sämtliche anderen Mitfahrer - ein Vollidiot wie er im Buche steht. [img0] Doch durch die Diskussionen mit diesem verging wenigstens auch die 14 stündige Hinfahrt recht zügig (obwohl das mit dem Schlaf dann nix wurde!). Oliver, Martin und Haucki hatten da schon ganz andere Pläne und baggerten fleißigst an irgend so einer Mannheimer Braut, was sich bis 3 Uhr morgens hinauszögerte. Leider ohne wirklichen Erfolg, wie ich nachher erfuhr. Andi und Karin genossen als einzigen diese lange Fahrt gemeinsam im Liegewagen und weckten uns ausgeschlafen um 8 Uhr morgens. grrrr!!! Vormittags um 10.00 Uhr landete man dann im eisigen, aber doch sonnigen Bochum, checkte im reservierten Hotel ein (überhaupt muß hier ein großes Lob an Andi gerichtet werden, welcher die Tour bis ins kleinste Detail perfekt plante, sei es bezüglich Hotel, Tickets,...-Thanks von allen!), stärkten uns beim Burger King, erfrischten uns im Hotel und machten uns in Richtung Gelsenkirchen zum samstagtäglichen Highlight auf. Genauer gesagt zum letzten Revierderby im alten Schalker Parkstadion. 2 Stunden vor Ankick mittels Straßenbahn also aufgebrochen und doch noch fast zu spät gekommen... Denn die Desorganisiertheit war schon fast furchteinflößend. Chaos pur aufgrund der vielen Menschenmaßen und totale Unfähigkeit der dafür Zuständigen ließ uns extrem zittern überhaupt den Beginn live mitzuverfolgen (da Lob ich mir die Organisation beim Happel-Stadion!). Irgendwie gelang es dann doch und unser Vordrängen wurde auch mit guten Anfangsintros belohnt. [img1]Die Schalker veranstalteten zu Beginn am 2. Rang der Haupttribüne eine Zettelchoreo in schwarz, weiß, grün (was hat das mit Schalke zu tun...?), inklusive Spruchband, welches allerdings nicht entziffern werde konnte (vielleicht stand ja da des Rätsels Lösung drauf!). In der Nordkurve (Fankurve der Schalker) dagegen, war bis auf ein bißchen Rauch, große Schwenkfahnen, einige Doppelhalter tote Hose, wie auch während des ganzen restlichen Spiels, angesagt. Ganz anders die rund 3.000 Dortmund Fans (mehr Karten erhielt der BVB nicht!), besonders die BVB Ultras nicht in ihrer Kurve. Denn zum Spruchband "BVB - unsere Liebe im Revier!", gab`s zig Doppelhalter, Fahnen, Bengalen und kiloweise weißen Rauch (ohne eingreifen der massenhaft anwesenden Cops - das Lob ich mir!). Dieser ging verteilt im ganzen Sektor minutenlang gen Himmel und dazu wurde auch noch der Zaun während der ersten Viertelstunde von rund 100 auf seine Bestandsfähigkeit hin getestet (dann war es denn Cops zuviel und sie versuchten das zu unterbinden!)! Der darauffolgende Support war dann auf beiden Seiten leider nicht sehr berauschend. Obwohl die BVB Supps (zumindest die ca. 200 Ultràorientierten) wenigstens in Hälfte 1 und Teilen der 2. Hälfte, für ein wenig Sing, Sang sorgten. Die Schalker diesbezüglich auf allen Linien enttäuschend. Fast null Support und wenn dann meistens nicht von der Nordkurve ausgehend, sondern von der 2 rängigen Haupttribüne, angestimmte Kuttengesänge - total schwach!! Vielleicht lag`s ja auch am Spiel (sollte normalerweise aber nicht als Entschuldigung gelten!), welches wirklich zur Kategorie "ganz schwach" zählte! 2 etwas gefährlichere Schüsse in Tornähe war die komplette Ausbeute dieses Spiels. Technisch und kämpferisch zum Vergessen und dann soll noch einmal jemand behaupten Österreichs Fußball ist nicht europareif!!? Trotz allem gab`s in Hälfte 2 nochmals Rauch bei den Dortmundern und zweimal Pyroalarm bei den Schalkern. Das war`s schlußendlich aber auch schon und 62.109 verließen enttäuscht den Ground. Für uns ging`s dann mittels Straßenbahn auch wieder Richtung Bochum und zum Abendessen in ein Chinarestaurant, wo wir die fast nicht deutsch sprechende Chinesin fast zur totalen Verzweiflung gebracht hätten. Zurück im Hotel, dann noch kurzes TV Studium und um 23.00 Uhr fielen wir in den wohlverdienten Schlaf. Für Andi und Karin ging`s am nächsten Tag um 9.00 Uhr morgens, dann sogar schon wieder Richtung Heimat, da Montags die Arbeit rief. Zwar wollten sie sich noch eine Hälfte der SpVgg Greuther Fürth Partie im Playmobil Stadion anschauen, doch aufgrund einer einstündigen Zugverspätung wurde auch daraus nichts mehr!


Nordkurve


BVB



vorigesweiter


nach oben  
Rechtshilfe Rapid
Weststadion
Groundhopping News
29.10.2017
Brighton & Hove Albion FC - Southampton FC
28.10.2017
Crystal Palace FC - West Ham United
21.10.2017
Hajduk Split - Dinamo Zagreb
RNK Split - HNK Val Kastel Stari
NK Solin - Dinamo Zagreb II
damals ...
vor 1 Jahr
• Salzburg - SK Rapid Wien
vor 6 Jahren
• SK Rapid Wien - Salzburg
vor 7 Jahren
• SK Rapid Wien - LASK