Tornados Rapid
    News   Geschichte   Photos & Berichte   Videos   Fanzine   Fanartikel   TR Team   Links   Kontakt   
Photos und Berichte > Groundhopping


Fluminense - Lacartense  2:1 (0:0)

  am 10.03.1999, Maracanã, Brasilien, Brasilien Football Cup, 180.000 Zuschauer  


Ein Muß für jeden Fußballfan ist bei einer Reise nach Brasilien der Besuch des Maracanastadions.
So geschehen anläßlich meines zweiwöchigen Südamerikaurlaubs vom 06.03 – 21.03.99. Vollbepackt stand ich also am 06.03. am Flughafen Wien-Schwechat in Erwartung eines heißen und großen Abenteuers. Nach Zwischenlandung in Paris und dortigem 40minütigen Aufenthaltes erfolgte der Weiterflug über Sao Paulo. Nach 13 Stunden war ich also nun endlich an meinem Reiseziel am Airport von Rio de Janeiro.
Von einer feurigen Brasilianerin abgeholt, fuhren wir ins vier Sterne Hotel Atlantico, welches vor allem durch die Anzahl der Fernseher im Speisesaal (auf welchem rund um die Uhr Fußball gezeigt wurde) zu gefallen wußte.
Nach drei Tagen Kulturwahnsinn, stand endlich König Fußball am Programm. Am Mittwoch der ersten Reisewoche war schon die Propaganda für das bevorstehende Cupdoppel riesengroß und daher informierte ich mich in der Rezeption, bezüglich der Anreise zum Maracanastadion. Der freundliche Rezeptionist buchte sogleich eine Busfahrt inklusive Matchkarten zu dieser Doppelveranstaltung. Eine Stunde vor Spielbeginn begann dann für mich dieser Fußballabend. Über Schleichwege gelangten wir (glücklicherweise, weil der restliche Verkehr aufgrund der Massen die sich zum Stadion wälzten, lahmlegt war) sogar noch rechtzeitig zum ersten Spiel in diese Super - Arena. Überraschenderweise gab es keinerlei Kontrollen (egal welcher Sektor) bei den Eingängen. Wurfgeschosse konnten (und wurden auch) also in Hülle und Fülle mitgenommen (in Österreich undenkbar!). Schnell einige Kurvenfotos geschossen und auf den eigens für die Touristen reservierten Plätzen platzgenommen. Zu meinem Erstaunen sah ich, daß die Spieler aus dem Untergrund (Katakomben) aufs Spielfeld gelangten. Die Fans waren nur durch eine kleine Betonwand und tausenden Polizisten von der Laufbahn (oh schreck!) vom Spielfeld getrennt. Bemerkenswert war auch, daß das gesamte Stadion über Sitzplätze verfügte, und trotzdem sehr viele Zuschauer auf ihre Sitzplätze verzichteten nur um ihre Lieblinge stehend aus nächster Nähe zu sehen (bei Österreich Länderspielen ein Verbrechen! gel ihr Sitzplatzungeheuer). Dann endlich stand Spiel 1 am Programm. Durch den unvorstellbaren Wirbel im gesamten Stadion war es mir unmöglich auch nur ein Wort des Stadionsprechers bezüglich der Mannschaftsaufstellungen zu verstehen. Es begann also mit einem riesigen Pfeifkonzert durch die Anhänger von Flamengo (welche in der Überzahl waren) und welche selbstverständlich zu Lacartense halfen. Botafogo und Lacartense hatten jeweils rund 1.000 Fans mitgebracht, welche sich allerdings nicht wirklich behaupten konnten, den zu groß war die Überzahl der restlichen Fans und deren Chorälen (welche eine unvorstellbare Lautstärke hatten). Außer den Sprechchören hatte wirklich jeder einzelne dieser 180.000 eine Fahne in der Hand, welche natürlich wunderbar zum Ansehen sind. Tausende Fahnen, Überollfahnen und Doppelhalter ergaben ein beeindruckendes Bild. Nur Rauch und Bengalen gibt es in Brasilien nicht. Das Spiel selbst war nicht wirklich spannend, da Fluminense ständig überlegen war, doch Lacartense konnte dann doch per Freistoß ausgleichen. Jetzt kam wieder richtige Stimmung durch die Flamengo Fans auf, doch Fluminense erstickte den Jubel Minuten später mit dem Siegestreffer und agierte bis zum Schlußpfiff nur mehr mit dem nötigsten. Gereicht hat’s aber trotzdem.















vorigesweiter


nach oben  
Rechtshilfe Rapid
Weststadion
Groundhopping News
08.07.2017
Stabaek JF  - Brann Bergen
Stromsgodset IF  - Kristiansund FK
07.07.2017
Notodden FK  - Byasen IL
17.06.2017
Vancouver Whitecaps FC - FC Dallas
14.06.2017
San Jose Earthquakes - San Francisco Deltas
neu im Shop

Tornados Spezial 39


Traditionspullover


DVD 2015


damals ...
vor 1 Jahr
• AS Trencín - SK Rapid Wien
vor 4 Jahren
• FC Admira Wacker - SK Rapid Wien
vor 5 Jahren
• SK Rapid Wien - SK Sturm Graz
vor 16 Jahren
• SK Rapid Wien - FC Wacker Innsbruck