Tornados Rapid
    News   Geschichte   Photos & Berichte   Videos   Fanzine   TR Team   Links   Kontakt   
Photos und Berichte > Groundhopping


Leicester City FC - Portsmouth FC  3:1 (2:0)

  am 08.05.2004, Walkers Stadium, England, Premiere League, 32.000 Zuschauer  


Samstag ist`s. Und da in London nur Tottenham (hatte ich schon das Vergnügen an der White Hart Lane) in der Premiere League angesetzt war, plante ich bereits im voraus einen kleinen Ausflug raus aus London.
In London selbst hätte man noch die Wahl gehabt zwischen Second (Brentford) und Third Division (Leyton Orient). Wollte meiner Liebsten aber Premiere League bei ihrem ersten England-Trip bieten und mir war’s auch nicht unrecht. Trotzdem sollte es natürlich auch nicht in eine stundenlange Anreise ausarten ....also Southampton – Villa war leider sold out. Ebenso wie Birmingham gegen Liverpool. Dritter Versuch dann das Ticket Office von Leicester City (war das nicht der Klub der gegen Roter Stern bei uns im Hanappi mal Uefa-Cup spielte und die verrückten Engländer busweise nach Hütteldorf anreisten?).
Per Mail sicherte man mir 2 Tickets in der Corporate Area (Geschäftsbereich) zu, gegen Vorrauskasse per Kreditkarte. In England ein recht gängiger Weg. Nummer angeben, abbuchen lassen und am Matchtag halt rechtzeitig abholen.
Trotzdem es sich hier um ein Spiel eines Fixabsteigers gegen den Aufsteiger aus dem Süden handelte, waren diese 2 immerhin 35 Pfund teuren (pro Nase natürlich) Tickets das einzige was zum kriegen war, alle anderen Bereiche auch schon ausverkauft. Gut – auch nicht ideal – aber immerhin Premier-Fussball vor ausverkauften Haus. Die Anfahrt von London kostete dann noch mal 37 Pfund pro Kopf und wurde per Bahn angetreten.
Alle Züge unserer Richtung Norden waren aber voll ausgelastet. Denn da waren sie wieder die Rangers.
QPR spielte an diesem Samstagsnachmittag das entscheidende Auswärtsspiel in Sheffield (noch immer im alten Hillsborough – man weiß Bescheid) gegen Wednesday. Mit einem Sieg könnte QPR den Aufstieg von der Second in die First Division fixieren. Ein wenig hab ich mich dann doch auch geärgert das ich das in der Reiseplanung übersehen habe. Denn vorweggenommen: Die Rangers gewannen in Sheffield mit 3:1 vor 29.000 Zuschauern. Davon laut englischer Regenbogenpresse gut 8.000 – 9.000 aus London um ihrem Klub beim Aufstieg zu helfen. Dazu noch in Hillsborough, das wär auch was gewesen – kann man nichts machen. Nach über einer guten Stunde Fahrt erreichten wir also Leicester. Einige Pompey´s waren auch mit an Bord und wurden von den Uniformierten abgefangen. Diese dann gesammelt und in Gemeinschaft in ein für die Away-Fans reserviertes Pub beim Bahnhof gesteckt. Per Fußmarsch waren es gut zwanzig Minuten ins auch erst 2 Jahre alte Walkers-Stadium (auch hier werden also Stadionnamen an Firmen verkauft) und unsere Karten waren tatsächlich vorhanden. Damit stand dem Spiel nichts mehr im Wege. Kurze Stadtbesichtigung Leicesters und dann rein ins Stadion. Im Innenraum lief noch das Mittagsspiel Man.U. – Chelsea um Platz 2 hinter Arsenal. Wir bezogen dann eine gute halbe Stunde vor Kick-Off unsere Plätze um die Stimmung von Anfang bis zum Ende einzufangen. Der recht großzügige Away-Block füllte sich auch nach und nach. Es werden sicher gut und gerne 2.000 – 2.500 Südengländer gewesen sein um ihr Team zu supporten. Aber auch ganz Leicester stand wie eine Mauer hinter ihrem Team auch wenn dieses schon als Fixabsteiger feststand. Kein Pfiff und keine Schmähung gegen das eigene Team. Volle Unterstützung das ganze Spiel – typisch englisch halt. Ein paar zynische Gesänge kamen zwar aus dem Away – Eck. Aber auch das tat der Atmosphäre keinen Abbruch. Alle am Singen solange und so gut es ging. Die Elf aus Leicester versuchte zumindest vom letzten Tabellenplatz wegzukommen und begann gleich mit viel Druck nach vorne. PFC ließ es eher gemächlich angehen , aber auch nur 7 Minuten lang.
Denn dann schlug er das erste Mal ein , der Ball im Portsmouth Gehäuse. Riesenjubel und Topstimmung im Walkers Stadium. Man trieb die Heimelf weiter voran – Portsmouth kam gar nicht richtig ins Spiel. Auch war ob des bereits geschafften Klassenerhalts wohl ein wenig die Luft draußen. Nach gut 20 Minuten dann der vielumjubelte zweite Treffer. Jetzt begannen dann auch die Gäste mal mit ernsthafter Gegenwehr, denn sonst hätte es vielleicht desaströs geendet. Portsmouth zog das Tempo an und erspielte sich Feldvorteile – mehr aber nicht bis zur Pause. 2:0 die verdiente Halbzeitführung. Auch ist es in Zeiten der Digi-Cam jetzt auf einmal kein Problem mehr Fotos in den Stadien zu machen. Waren die Stewards da früher immer extrem heikel, konnte ich diesmal sowohl an der Loftus Road als auch hier fotografieren ohne nachher belehrt zu werden, daß dies eigentlich nicht erlaubt sei. Gut und erfreulich.
Portsmouth begann die 2. Halbzeit wo sie gegen Ende der ersten aufgehört hatten , in der Offensive.
Und es klappte nach einer Stunde - der Anschlußtreffer – geht da noch was ? Der Away- Block wachte wieder auf ,aber auch die Leicester – Offensive. Man wollte sich diesen Sieg einfach nicht mehr nehmen lassen im letzten Heimspiel. Die Kulisse dankte es und gab weiter Gas. Leicester jetzt wieder öfter im Sechzehner der Gäste. In Minute 70 dann die Entscheidung. 3:1 – alle Messen gesungen. Doch die eine oder andere Chance tat sich noch auf, änderte aber nichts mehr. LCFC feiert im vorletzten Spiel nochmal einen Sieg. Die Fans lieferten Standing Ovations zum Schluß , trotz Abstieg. Portsmouth feiert den Klassenerhalt trotz Niederlage. Hinunter müssen außerdem noch die Wolves aus Wolverhampton und der Traditionsklub aus Leeds (das Hauptthema der Presse diese Woche). Wir hatten unseren Spaß und können wie nicht anders zu erwarten englische Spiele nur weiterempfehlen. In Zeiten der Billig-Airlines auch kein großes finanzielles Problem mehr. Bei mir meist nur ein zeitliches , aber irgendwann demnächst bin ich sicher wieder auf der Insel.


















vorigesweiter


nach oben  
Rechtshilfe Rapid
Weststadion
Groundhopping News
29.10.2017
Brighton & Hove Albion FC - Southampton FC
28.10.2017
Crystal Palace FC - West Ham United
21.10.2017
Hajduk Split - Dinamo Zagreb
RNK Split - HNK Val Kastel Stari
NK Solin - Dinamo Zagreb II
damals ...
vor 3 Jahren
• SV Grödig - SK Rapid Wien
vor 5 Jahren
• Rosenborg Trondheim - SK Rapid Wien
vor 8 Jahren
• SK Rapid Wien - FK Austria Wien
vor 12 Jahren
• FC Bayern München - SK Rapid Wien
vor 14 Jahren
• SK Rapid Wien - Schwarz-Weiss Bregenz