Tornados Rapid
    News   Geschichte   Photos & Berichte   Videos   Fanzine   Fanartikel   TR Team   Links   Kontakt   
Photos und Berichte > Groundhopping


Eintracht Frankfurt II - Kickers Offenbach  0:2 (0:2)

  am 14.08.2002, Stadion am Schönbusch, Deutschland, Regionalliga Süd, 4.000 Zuschauer  


Im Zug fast 6 Stunden geschlafen, so stieg ich früh morgens richtig fit in Köln aus. Umgestiegen bin ich zwar schon öfters in Köln, von der Stadt hab ich bis jetzt aber noch nicht viel gesehen. So wurde der Vormittag für einen kleinen Stadtrundgang genutzt, bis es dann wieder retour nach Frankfurt ging. Dort wurde ein Hotel gecheckt und nach 4 Tagen im Zug wieder einmal eine Dusche genossen. Dann gings auch schon weiter ins ca. 1 Stunde entfernte Aschaffenburg, wo die Regionalliga Aufsteiger, die Amateure von Eintracht Frankfurt, bis ihr Stadion in Hanau fertig renoviert ist ihre Heimspiele austragen. Hätte die Erste der Eintracht die Lizenz für die 2. Liga nicht bekommen, hätte es an diesem Tag das große Main Derby gegeben, was für sicher mehr Brisanz gesorgt hätte, so gabs eben nur die kleine Version. Am Stadion am Schönbusch angekommen war schnell klar dass es ein Heimspiel für die Kickers aus Offenbach werden würde, so fanden sich rund 2.000 Offenbacher auf der Gegengerade ein, während sich die Kurver der Frankfurter nicht so richtig füllen wollte. Der finanzielle Zustand der Eintracht, sowie die vielleicht zu Unrecht erhaltenen Zweitliga Lizenz dominierte dann das Treiben der Offenbacher zu Beginn, so wurde eine Spruchband "Die Diva liegt im Sterben" begleitet von "Frankfurt und der DFB" Sprechchören präsentiert. Die Frankfurter machten das was bei nicht allzu gut besuchten Kurven immer noch am eindrucksvollsten ist --> Rauch. Das ganze Spiel hindurch tummelten sich so auch jede Menge Cops bewaffnet mit Videokameras im SGE Block was die Stimmung der meisten wohl deutlich trübte. Auch die Offenbacher hatten an diesem Nachmittag keinen guten Tag erwischt, wie auch die Frankfurter beschränkten sie sich eigentlich nur auf Schimpfen des Gegners vom anderen Mainufer. Am Feld dominierten eindeutig die Kickers so stands nach nicht einmal einer halben Stunde 2:0. Viel zuviele Härteeinlagen machten das Spiel leider nicht zu einem Augenschmaus. Die Kickers konnten das 2:0 bis zum Schluß halten und unter dem wachsamen Auge eines recht gewaltigen Polizeiaufgebotes gings für alle wieder richtung Heimat, und ich konnte wieder Mal in einem Bett schlafen.







vorigesweiter


nach oben  
Rechtshilfe Rapid
Weststadion
Groundhopping News
28.08.2017
UBK Breidablik - IA Akranes
27.08.2017
Grindavik IF  - KR Reykjavik
IBV Vestmannaeyja - Valur Reykjavik
26.08.2017
UMF Afturelding - IF Magni
25.08.2017
IA Akranes Damen  - Throttur Reykjavik Damen
neu im Shop

Tornados Spezial 39


Traditionspullover


DVD 2015


damals ...
vor 2 Jahren
• SV Ried - SK Rapid Wien
vor 5 Jahren
• SV Allerheiligen - SK Rapid Wien
vor 8 Jahren
• SK Rapid Wien - Wiener Neustadt
vor 10 Jahren
• SK Rapid Wien - SV Mattersburg