Tornados Rapid
    News   Geschichte   Photos & Berichte   Videos   Fanzine   Fanartikel   TR Team   Links   Kontakt   
Photos und Berichte > Groundhopping


Wacker Burghausen - Eintracht Frankfurt  3:3 (2:1)

  am 23.02.2003, Wacker Sportpark, Deutschland, 2. Bundesliga, 6.100 Zuschauer  


Wacker Burghausen, ein vom Namen her nicht gerade interessanter Verein, welchem wir heute beiwohnten. Doch abgehakt gehört ein jeder Ground und da an diesem heutigen Sonntag auch noch Eintracht Frankfurt zu Gast war, gar nicht mal so uninteressant von fantechnischer Seite, sollte man zumindest glauben...
2 Autobesatzungen, beladen bis Amstetten West mit 5 TR Members und danach stießen noch Rata16+Freundin und Xindl Kupfa dazu, machten sich in aller Herrgottsfrüh in Richtung "Lieblingsnachbarn" Deutschland auf! Die Hälfte der Insassen reiste ohne Reisepass ein, doch Dank der EU keine Kontrolle und somit nicht weiter schlimm! All zu weit liegt Burghausen ja auch nicht von der österreichischen Staatsgrenze entfernt und nach ca. 3 Stunden gemütlicher Fahrt landete man 2 Stunden vor Ankick in dieser Stadt. Das Stadion ist ganz leicht zu finden (zumindest der Parkplatz!), denn alle paar Meter steht ein Schild mit einem Fußball +Richtungspfeil oben drauf! Die Beislsuche erwies sich dann etwas schwieriger, doch in einem Chinarestaurant, gewährte man uns Einlaß und hatte auch noch genügend Platz. Man stärkte sich mit Speisen auf Vogelnestern(??!) und danach zurück zum Parkplatz und durch einen kleinen Wald in Richtung Auswärtssektor. Karten organisierte unser Webmaster bei seinem letztwöchentlichen Besuch in Frankfurt, und nach äußerst genauer Ganzkörperkontrolle landete man im Stadion, welches 1:1 mit dem Stadion der Stadt Ried gleichzusetzen ist...
Der Auswärtssektor schmal, 3 Stellen mit Stufen, auf welche sich die Leute verteilten. Also alles nur nicht stimmungsfördernd! Die Haupttribüne etwas größer wie im Innviertel mit einigen VIP-Plätzen hinter Glas und auch die Fantribüne der "Ultras Burghausen" ist etwas mächtiger! Gegenüber der Haupttribüne befindet sich auch eine schmale, überdachte Stehplatztribüne und alles wird zudem noch durch eine Laufbahn zusätzlich unattraktiv gemacht!
Das Stadion fasst ja laut offizieller HP der Burhausener gerade mal 9.000 Fans, doch selbst bei diesem heutigen Spiel gegen Frankfurt war die Hütte bei weitem nicht voll... 6.100 wurden es gerade mal, darunter rund 500-600 Frankfurter, welche ja schwer unter Beschuss des Vereins und der Liga stehen. Die Kritik geht ja vor allem in Richtung Ultras, da diese beim Spiel gegen Oberhausen in der letzten Saison, wohl etwas übertrieben Pyro verpulferten und sogar Spieler mit Leuchtraketen nur knapp verfehlten... Folge waren rund 70 Stadionverbote, was auch so eine Szene wie Frankfurt mal verkraften muss... Das war auch der Grund, weshalb heute so ziemlich alles an tifomässigen Artikeln in der Auswärtskurve zum größten Teil verboten war und sich die Frankfurter grad mal supporttechnisch ein wenig profilieren konnten! Die Cops waren mehr als nur gewarnt und wegen lächerlichster Vergehen wurde so alle paar Minuten irgend jemand freiwillig oder unfreiwillig aus dem Block verbannt... Pyroaktivitäten, sowie andere choreographischen Dinge wirds wohl in nächster Zeit bei Spielen der Eintracht nicht mehr geben, da sich die Fans das Vertrauen des Vereins erst wieder verdienen müssen! Zu Beginn gabs von den ultràorientierten Burghausern eine große Schwenkfahne, 1 Überrollfahne mit dem Burghausen Logo und rund 5 Doppelhalter (das gleiche auch nach den Toren) und auf Seite der Frankfurter 2 Schwenkfahnen auf der Laufbahn und 3-4 kleinere Fahnen im Block. Positiv war ich dann mal von den UB, da die Vorstellung ihrerseits zwar alles andere als berauschend war, aber ich hatte mir eigentlich gar nichts erwartet. Stimmung brachten sie nur in HZ 1 hin und wieder, sogar mit Vorsänger(!) zusammen, doch auch im Block der Frankfurter ging stimmlich grad mal in HZ 2 einiges weiter. Anfänglich postierten sich die Ultras Frankfurt im mittleren Block der 3 vorhandenen, doch als im Block auf der Gegenseite auch Leute zum Supporten anfingen, marschierte der Teil der Supportinteressierten auf diese Seite und ab diesem Zeitpunkt war die Stimmung doch ganz akzeptabel. Obwohl man sich für Frankfurter Verhältnisse doch ganz anderes erwartet hatte... Auch rund 15 Verrückte Köpfe (hauptsächlich Innsbrucker Ultrànachwuchs!) waren diesmal präsent, von welchen wir etwas ungläubig gemustert wurden! Doch wenigstens war das Spiel torreich und Burghausen verspielte sogar noch eine 3:1 Führung und schaffte gerade mal einen Punkt über die Distanz zu bringen, was die Frankfurter noch etwas abfeiern konnten.
Nach Spielschluß gings bis auf den üblichen McD Stopp in Ansfelden ohne nennswerte Ereignisse wieder heimwärts.
Fazit: Geiles Wetter, viele Tore, wenig aufregender Ground, stimmlich leider ziemlich bescheiden von beide Seiten...aber trotz allem ein lässiger Sonntagsausflug!












vorigesweiter


nach oben  
Rechtshilfe Rapid
Weststadion
Groundhopping News
30.04.2017
Tennis Borussia Berlin - FC Mecklenburg Schwerin
29.04.2017
Blau-Weiß Friedrichshain - SC Gatow II
28.04.2017
SV Babelsberg 03 - Energie Cottbus
09.04.2017
CF Badalona - FC Barcelona B
RCD Espanyol Barcelona B - CD Atletico Baleares
neu im Shop

Tornados Spezial 39


Wollschal


Traditionspullover


Weststadion Pullover


DVD 2015


damals ...
vor 2 Jahren
• SK Rapid Wien - Wiener Neustadt
vor 14 Jahren
• SK Rapid Wien - SK Austria Klagenfurt
vor 16 Jahren
• SK Sturm Graz - SK Rapid Wien