Tornados Rapid
    News   Geschichte   Photos & Berichte   Videos   Fanzine   Fanartikel   TR Team   Links   Kontakt   
Photos und Berichte > Groundhopping


Hannover 96 - HSV  2:2 (1:0)

  am 25.01.2003, Niedersachsen Stadion, Deutschland, 1. Bundesliga, 42.000 Zuschauer  


Der eigentliche Grund des Besuchs des Bundesligaauftakts an diesem letzten Jännerwochenendes war folgender: Nachdem jetzt auch einige Low-Cost-Carrier (Stichwort Ryan Air) den Schwechater Flughafen anfliegen, musste man dies einfach mal testen. Besonders praktikabel in dem Fall die Gesellschaft „Germanwings“ (einfach unter www.germanwings.com) , die dreimal täglich die Strecke Köln-Wien fliegt. Ausserdem gabs eine Winteraktion, die alle Flüge bis Mitte Feber um 19 (!) Euro One-way garantierte. Sprich hin und retour für heiße 38 Euro (mit der immer teurer werdenden Bahn kommt man da nicht mal nach Graz). Nachdem Martin und Oliver bereits Freitag Früh Richtung Cologne abhoben (inklusive 1.FC vs. KSC), folgte ich, da ich ja am Freitag noch arbeiten mußte, 24 Stunden später. Spätestens 30 Min. vor dem Start muß man einchecken um mitzufliegen, der Rest ist wie bei jedem normalen Charterflug, die einzigen Ausnahmen: Freie Sitzplatzwahl (nicht unbedingt ein Nachteil) , und für Verpflegung an Bord muß man einige Euros berappen, falls gewünscht. Nachdem ich also sogar 10min. früher als geplant, um 10:20 in Köln den Flieger verließ, enterte ich ein Taxi zum HBF um gegen 10:45 bereits Richtung Hannover zu fahren. Diesmal leider per ICE da es sonst zeitlich zu eng geworden wäre. Martin und Oliver als Vorhut sicherten derweil Schließfach und Eintrittskarten. Um 13:45 war man dann in Hannover vereint, so wie auch zahlreiche Hamburger Jungs, Schalker (auf dem Weg nach Wolfsburg), Bremer (Heimspiel gg. Bielefeld), Bielefelder (sh. vorher) und eben 3 Rapidler. Dazu noch sicher 100 BGS´ler. Der Weg zum Niedersachsenstadion war ja noch vom letzten Wolfsburgausflug bekannt. Das Stadion ist ansich recht okay, aber Minuspunkte durch die Laufbahn, die schlechte Akustik, das Mini-Dach für diesen 50.000`er und jetzt kommt`s: DIE PURE KOMMERZIALISIERUNG des normalen Fußballspiels. Hier nur einige Beispiele. Eigentlich heißt das Stadion ja AWD-Arena. Spielsponsor Continental (die haben einen ganzen Block mit ihren Mitarbeitern in Firmenorange geschmückt , mit CONTI - Überrollfahne als Choreograpie. Dann wurde auf der TUI-Vidiwall der BILD - Ergebnissdienst gestartet. Der Spielerwechsel wurde präsentiert von einer Gärtnerei, das Eckenverhältnis auch von irgendwas. Und für mich neu: Die Freistöße werden präsentiert von ..... weiß nicht mehr. Aber bei der Sponsorflut (*** würg ***). Fehlen nur noch Körpertätowierungen für Spieler um noch mehr Werbung zu plazieren, wir hätten da noch einige originelle Ideen.
Also zum Spiel, die Roten starteten mit Zettelchoreo und Überrollfahne in der Mitte, die Blauen mit Schwenkfahnen und ebenfalls Zetteln, aber dazu garniert noch etwas Rauch fürs Auge. Außerdem war es das erste Spiel von Nippon-Neuerwerbung Takahara (oder so ähnlich) für Jaras HSV-Truppe, was auch einige zusätzliche Fernost-Supporter nach Hannover lockte. Einer davon schlief während des Spiels seinen Jetlag eine Reihe vor uns aus, um in der Pause die Socken (!) zu wechseln und dann weiter zu pennen!
Sportlich gings für Hannover dort weiter wo es im Herbst endete. Kampf gegen den Abstieg, und zwei Lattentreffer in HZ. 1. Aber dann traf er wieder: Fredi Bobic zum 1-0 nach 40 Minuten. Und gleich 5min. nach der Pause das 2-0 für 96. Überhaupt war 96 heute klar besser, aber dann ! Erst eine Standardsituation zum 2-1 Anschluß, und dann einfach viel zu viele Chancen vernebelt um den Sack zuzumachen. Also kam der HSV zu einem billigen Kontertor und zum 2-2 Ausgleich. Das freute die HSV`ler so sehr um nacheinander so ca. 5 Bengalen im Block verteilt zu zünden. Punkteteilung im Nordderby, hilft also eigentlich keinem Team wirklich, mir egal, wieder ein Erstligaground mehr. Danach gings zum Griechen und per Wochenendticket retour nach Köln, wo man auch noch einiges zum Schmunzeln hatte. Zwischen 1 und 4 war dann noch einiges an Zeit abzuhängen um danach wieder per Taxi zum Flughafen zu düsen. Rückflug war um 6:50, pünktlich. Einmal kurz die Augen im Flieger geschlossen, schon war man wieder im Landanflug auf Wien und um 9:30 wieder im eigenen Bett. *** Forza Germanwings ***










vorigesweiter


nach oben  
Rechtshilfe Rapid
Weststadion
Groundhopping News
28.08.2017
UBK Breidablik - IA Akranes
27.08.2017
Grindavik IF  - KR Reykjavik
IBV Vestmannaeyja - Valur Reykjavik
26.08.2017
UMF Afturelding - IF Magni
25.08.2017
IA Akranes Damen  - Throttur Reykjavik Damen
neu im Shop

Tornados Spezial 39


Traditionspullover


DVD 2015


damals ...
vor 2 Jahren
• SV Ried - SK Rapid Wien
vor 5 Jahren
• SV Allerheiligen - SK Rapid Wien
vor 8 Jahren
• SK Rapid Wien - Wiener Neustadt
vor 10 Jahren
• SK Rapid Wien - SV Mattersburg