Tornados Rapid
    News   Geschichte   Photos & Berichte   Videos   Fanzine   Fanartikel   TR Team   Links   Kontakt   
Photos und Berichte > Groundhopping


RC Strasbourg - EA Guingamp  0:1 (0:0)

  am 03.03.2001, Stade de la Meinau, Frankreich, Division 1, 6.000 Zuschauer  


Da Strasbourg nur ca. eine Autostunde von KA enfernt ist, ist es ein Leichtes am Nachmittag den KSC und danach Abends Racing (den EX-Klub von Mario Haas) zu doppeln (2 Grounds in 2 Ländern innerhalb von 6 Stunden!). Bereits gegen 19 Uhr parkte Olli sein Auto auf einem der Stadionparkplätze in Ausgangsnähe, da es gegen Ende doch knapper werden würde (leider fuhr unser Zug ca. 1/2 Stunde zu früh, wodurch wir leider 15 Minuten verpassen werden!). Auch ein Bankomat schien fast nicht aufzutreiben, denn ohne France, keine Karte für das Game! Doch Gott sei Dank fand man dann doch einen zahlungswilligen Geldautomat der uns das nötige Kleingeld für die Stehplatzkarten abdrückte. Dann stärkte man sich noch mit einem französischen Hot-Dog (sprich: Merges!) extra-scharf und das war`s wirklich. Und wieder konnte man Ollis "Heimvorteil" nützen. Mittels eines kleinen Tricks fand man sich diesmal Gegentribüne Mitte, also ideal für`s Fotoshooting.
Leider war das Stade ziemlich leer, aufgrund der tristen Tabellensituation (abgeschlagen Letzter und fast schon Fixabsteiger) und einiger laufender Umbauarbeiten. Man schaute noch kurz im Block der Ultrà Boys vorbei, wo auch wieder einige Phönix-Sons gesichtet werden konnten (sprich die Fanfreundschaft wird wirklich gepflegt). Auch der Stadionsprecher wußte dies zu würdigen. Auch schüttete es jetzt wie aus Kübeln, doch Gott sei Dank ist der Ground allseitig überdacht.
Das Spiel konnte dadurch nur interessanter werden, da der Ball im Morast oft hängen blieb. Choreographisch ging außer einiger Doppelhalter nicht viel, dafür gab`s einige Bengalen hinter dem Tor und auf der Gegentribüne. Der entstandene Rauch hielt sich gut und lang über dem Grün (aufgrund des Dachs). Auch hier waren Torchancen Mangelware und unsere Hoffnung heute noch Tore zu sehen schwindete mit jeder Minute. Egal, sehr interessant war die Ausführungsvariante des Eckballs von Guingamp, da sich alle Stürmer vor Ausführung zu einem Rudel sammelten und erst nachher in alle Richtungen ausschwärmten. So waren sie eigentlich bei jedem Eckball brandgefährlich. Racing kontrollierte zwar das Spiel doch ins Tor wollte einfach nichts rein.
In der Pause besuchte ich noch den Fanshop (nobel, nobel!) und die Hintertortribünen. Mitte der 2. Halbzeit verließen wir drei dann unsere Luxusplätze der Gegentribüne um gen Auto zu wandern. Und just in dem Moment, als Martin kurz einen letzten Blick auf`s Spielfeld warf, fiel das einzige Tor unserer Tour. Ein Guingamp Konter zum 0:1. Die ca. 10 (!) Auswärtsfans aus dem tiefsten Westen Frankreichs jubelten dementsprechend. Also blieb man doch noch 5 Minuten und fast hätte man noch ein Tor bejubeln könnne, doch der vermeintliche Ausgleich für Straßbourg wurde wegen Abseits aberkannt. So das war`s dann auch, au revoir France, ab ins Auto und zum Bahnhof. Guingamp hielt das 1:0 übrigens bis zum Schluß, damit ist Racing wohl schon fast abgestiegen, doch die Fanachse KSC-Racing lebt. So da stand man nun am Bahnhof 3 Spiele hinter uns und noch zwei vor uns (Gersthof vs. Rapid Amateure bzw. FAK vs. SCR). Doch das Auslandsabenteuer ist damit wieder vorbei. Tja, jetzt ab in den Zug, die erworbenen KSC-Fanzines noch geschwind durchackern und dann pennen bis Wien, um am Vormittag fit für die Amateure zu sein.









vorigesweiter


nach oben  
Rechtshilfe Rapid
Weststadion
Groundhopping News
30.04.2017
Tennis Borussia Berlin - FC Mecklenburg Schwerin
29.04.2017
Blau-Weiß Friedrichshain - SC Gatow II
28.04.2017
SV Babelsberg 03 - Energie Cottbus
09.04.2017
CF Badalona - FC Barcelona B
RCD Espanyol Barcelona B - CD Atletico Baleares
neu im Shop

Tornados Spezial 39


Wollschal


Traditionspullover


Weststadion Pullover


DVD 2015


Die letzten Spiele
• SV Mattersburg - SK Rapid Wien
• SK Rapid Wien - SK Sturm Graz
• Salzburg - SK Rapid Wien
• SK Rapid Wien - Wolfsberger AC
• FC Admira Wacker - SK Rapid Wien