Tornados Rapid
    News   Geschichte   Photos & Berichte   Videos   Fanzine   Grantler   TR Team   Links   Kontakt   
Photos und Berichte > Rapid Wien > 2001 / 2002


SP Cosmos - SK Rapid  0:1 (0:1)

  am 09.08.2001, Stadio di Serravalle, San Marino, UEFA Cup Qualifikation, 1.131 Zuschauer  


Endlich wieder UEFA-Cup stand am Programm. Trotz der letzten einfach nur beschissenen Leistungen unserer Kicker machte sich natürlich auch wieder eine ganze Abordnung Tornados ins rund 1.000 km entfernte San Marino auf! 3 Busse waren es insgesamt, die diesen weiten Weg in Angriff nahmen, gefüllt mit allem in allem rund 120 Fans! Wir machten uns im Stammtisch Grün Weiß Bus auf den Weg dorthin! Abfahrt war Mittwoch 21.00 Uhr am Abend und man fuhr sogar fast pünktlichst(!) ab! Die Fahrt entwickelte sich (wie kann es anders sein!) zu einer von Alkohol geprägten Reise aber die Stimmung wurde dadurch immer besser! Die erste, aber sogar einzige(!!) "Kotzattacke" war dann aber dann schon nach rund 20 km soweit... An Board war heute eine eher ältere Besatzung und auch einige unbekannte Gesichter (Eurohopper??!)!
Aktionhighlights waren sicher die Vertiefung der Beziehung Martins und "Pumuckl on Tour" Christian, sowie die Überlegungen wieviel wohl ein Mensch an Urin im Leben wieder abgibt (gell Andi!*g*)! Auf alle Fälle verging die Fahrt, trotz der Dauer von fast 14 Stunden recht schnell und so war man frühmorgens um 10 Uhr in San Marino! Dieses Land liegt zum größten Teil auf einem Berg, welcher jetzt auch bezwungen wurde! Vorerst war mal Stopp beim Stadion, welches über zwei Tribünen verfügte! Einerseits der überdachten Haupttribüne und andererseits der Gegentribüne, welche aber wohl noch nicht ganz fertig war und deswegen auch geschlossen!
Zu dem zerstört leider auch eine Laufbahn das ansonsten ganz, ansehnliche Erscheinungsbild. Fotoshooting war angesagt und dann ging`s für den Großteil auf in die Stadt!
Der 2. kleinere Teil machte sich`s am Strand von Rimini bequem! Für uns ging`s auf zum Sightseeing in die Stadt. Eine nette, enge Altstadt, mit sogar einigen Museen und den drei bekannten (?) Türmen ganz oben am Berg! Wir widmeten uns aber eher den Kulturhighlights des weiblichen Geschlechts, sowie dem Beislhopping! Denn von diesen war immens viel vorhanden und so mancher von uns sechs wurde immer spitzer...(sprich Oliver,...!). Unglaublich wie viel hübsche Mädels da herumspazierten! Mit vielen kam man sogar ins Gespräch (Ciao bella Ragazza!), doch einige zeigten uns auch nur die kalte Schulter, was wir aber bei dieser Auswahl recht leicht verkraften konnten...! Roman verewigte volle 50 Frauen auf Zelloluid und bin gespannt wie er das seiner Freundin Jenny erklärt (Gruß auf alle Fälle an sie!)! Auch beim Grand Hotel, wo unsere Spieler untergebracht waren kam man vorbei, doch nicht einmal ein Lächeln konnte man unseren Kickern abgewinnen, welche in der Empfangshalle standen (netter Empfang, wirklich!!!).
So verging der Tag doch recht schnell und auch große Mengen an italienischem Bier landeten nach und nach in unseren Mägen! Feste Nahrung wurde auch verdrückt, doch Gaumenfreuden kamen dabei keine hoch (da Lob ich die österreichische Kost!!)! Egal, der Nachmittag wurde immer heißer und heißer und zog sich schlußendlich auch ganz schön in die Länge! Doch dann endlich war`s 6 Uhr abends und mit dem Bus ging`s zum Stadion, wo sich noch der eine oder andere unter`m Baum bequem machte um sich von so manchen Strapazen (und vielleicht auch vom Alkohol??) ein wenig zu erholen!
Um halb 8 waren dann alle 3 Busse da und auch einige per Automobil kommende Wiener kamen noch an! Alles in allem so zwischen 150-180 Mann! Um 19.30 Uhr war dann Einlaß und nach und nach füllte sich auch unser Block! Ein wirklich anständiger Haufen von größtenteils Allesfahrern! Super Stimmung war somit garantiert! Die schwachen Kontrollen am Eingang (überhaupt merkte man das in Italien die Einstellung zu Pyrotechnik total anders, wie in Österreich ist!) bedeuteten dann 30 Fackeln im Block und dazu gab`s auch noch rund 15 Rauchtöpfe!
Das alles wurde dann zu Beginn gezündet und ergab ein traumhaftes Bild und eine Nebelwand, die wohl halb Italien eingenebelt hat - Ultràgeil!!
Dann begann der Support, dessen Intensität und Lautstärke ich bei so einem kleinem Haufen glaub ich noch nie von uns erlebt hatte! Zum größten Teil wurde die Mannschaft wie ein Europacupsieger gefeiert und nur hin und wieder waren einige Anti-Dokupil-Sprechchöre zu hören! Und das alles während einer wie schon gewohnt katastrophalen Leistung unserer Kicker! Zwar fiel nach 10 Minuten das 1:0, doch gegen eine reine San Marino Amateur-Mannschaft einfach nur lächerlich!!
Doch "fast" keiner war ihnen böse, es wurde supportet bis zum Umfallen und zwischendurch gab`s immer wieder Fackeln im und vorm Sektor im Graben, wie sich`s gehört!
Lustig war auch die Tatsache, daß das Buffet vorm Stadion war und man einfach den Sektor verlassen konnte, vor`s Stadion gehen (wer will auch zum Bus oder sonst wo hin!) und ohne neuerliche Kontrolle wieder in den Sektor reinkam! Kultig!!
Dann nach 90 Minuten Abpfiff wieder wurde ne Fackel gezündet und auf die Mannschaft gewartet! Wir wollten einfach nur gemeinsam mit den Spielern ganz nah vor unserem Sektor abfeiern, doch was kam jetzt...kein einziger richtete nur einen Blick auf unseren Block und alle verzogen sich sofort in die Kabine! Jetzt zuckten wir vollkommen aus! Da reißen wir uns den Arsch für diese 11 Kicker auf, fahren 14 Stunden im Bus (von den 14 retour war noch gar keine Rede!) hierher, supporten was die Stimmbänder hergeben und dann das...! Nein das ist wirklich genug und es kam zum Pfeifkonzert, sowie zahlreichen Anti-Sprechchören! Dann rannte der komplette (!) Block auf die andere Seite, wo die Spielerkabinen waren und belagerten den dort stehenden Zaun! Dieser mußte dann auch einiges einstecken, doch Steine (las man in allen Zeitungen!) auf Spieler oder andere Personen flogen mit Garantie keine!!! Alles gipfelte dann in einem Sitzstreik bei der Ausfahrt des Spielerbusses! Nach rund 1 Stunde kamen dann die Spieler geschlossen heraus und man wollte in aller Ruhe das Problem ausdiskutieren, doch als man erfuhr das angeblich ein Mitglied des Trainerstabes (na wer wohl?) den Spielern verboten hatte nach dem Spiel zu uns zu kommen, schwenkte der Haß schnurstraks ganz alleine auf diese eine Person.
Nur eins find ich bis heute traurig, daß kein einziger Spieler die Courage hatte, trotz dieses Verbotes zu uns zu kommen... Zu später Stunde (knapp nach Mitternacht!) löste sich langsam alles wieder auf, und es ging wieder Richtung Wien. Denn immerhin warteten noch 12 Stunden Heimfahrt (diesmal nämlich fast ohne Pinkelpausen!) auf uns, welche aber von den meisten zu einem "Komaähnlichen Schlaf ("Komakolonne!)" verwendet wurde! Am nächsten Morgen war dann noch Frühstückstime auf einer Raststation und um 11 Uhr vormittags war man wieder in Wien Hütteldorf!
Der 2.handfeste Skandal in den letzten 2 Spielen!
Was dann aber in diversen Zeitungen nachzulesen war, gehörte größtenteils leider wiederum zur Kategorie Übertreibungsjournalismus...doch sowas ist ja in der heutigen Zeit leider keine Seltenheit...








vorigesweiter


nach oben  
Rechtshilfe Rapid
Weststadion
Groundhopping News
02.02.2020
NK Varazdin - Hajduk Split
01.02.2020
NK Slaven Belupo - Dinamo Zagreb
19.01.2020
Dunajska Streda - MFK Skalica
16.12.2019
Gyirmót SE 1993 - FC ETO Győr
15.12.2019
Szolnoki MÁV FC - Budafoki MTE
damals ...
vor 1 Jahr
• SK Rapid - TSV Hartberg
vor 2 Jahren
• SK Rapid - SKN St. Pölten
vor 4 Jahren
• Athletic Club Bilbao - SK Rapid
vor 8 Jahren
• FC Wacker Innsbruck - SK Rapid
vor 13 Jahren
• SK Rapid - SCR Altach
vor 22 Jahren
• SK Rapid - Girondins de Bordeaux