Tornados Rapid
    News   Geschichte   Photos & Berichte   Videos   Fanzine   TR Team   Links   Kontakt   
Photos und Berichte > Groundhopping


FK Renova Dzepciste - FK Bregalnica Stip  0:0 (0:0)

  am 13.08.2011, Gradski Stadion Tetovo, Mazedonien, Prva liga, 500 Zuschauer  


Hochsommer und endlich ein langes Wochenende. Da das Wetter in Österreich sowieso nicht besser werden wird, passte der länger gebuchte Ausflug ins für mich neue Balkanland Mazedonien dann natürlich noch viel besser in den Kalender. Dort erwartete uns Sonne, Sonne und nochmals Sonne wie es sein soll. Und dazu natürlich auch Fußball da und dort. Freitags wurde sich aber ganz der Kultur gewidmet, da hier so und so der Ball ruhte. Wahrscheinlich weil es sowieso so gut wie nirgends Flutlicht in einem Stadion gibt. Also drehte man einige Runden durch Skopje. In den Zoo, den Stadtpark rauf zur Festung. Dann in den albanischen Altstadtteil wo man mittels Petrusschlüssel sogar den alten Uhrturm besteigen durfte. Die teureren Lokale ließ man dann und am Skenderbeu-Denkmal vorbei ging’s über die Steinbrücke in den mazedonischen Teil der Stadt. Dort wird der Hauptplatz gerade modernisiert so wie vieles in diesem Stadtteil. Ab zum alten Bahnhof mit der zerstörten Uhr die immer noch die Erdbebenzeit 5:19 der 60er Jahre anzeigt, ließ man sich auch am Mutter Theresa Haus blicken, ehe man sich dann völlig der Kulinarik hingab. Fleischgerichte aller Art und Skopso in guten Mengen sollten uns sowieso die nächsten Tage begleiten. Am Ende des Tages als auch das beleuchtete Skopje zu Gefallen wusste fand man noch einen Klub der dann den Tag bestens abschloss. Rundtanz um den Tisch bei Heimatmusik war angesagt, dazu beste Stimmung im Lokal ohne Discowummern, Skospo noch mal dazu – perfekt. Wenig Schlaf für den Samstagsausflug nach Tetovo war somit garantiert. Per Bus vom Busbahnhof nahm man den Weg in den albanischen Teil Mazedoniens auf sich. Tetovo ist eine der Albaner-Hochburgen im Westteil und von daher auch recht interessant. Auch wenn die sozialen und emotionalen Spannungen zwischen Albanern und Makedonien immer noch allgegenwärtig sind ist die Situation des Zusammenlebens halbwegs gut geklärt und stabil. Anders als z.b immer noch im Kosovogebiet. In Tetovo lief man auch recht gut rum und verschaffte sich einen Eindruck ehe endlich Fussball am Plan stand. Der FK Renova, ein Vororteklub traf auf das Team aus Stip. Im zweitgrößten Stadion Mazedoniens, das aber schon ziemlich „gebraucht“ dasteht, sind derzeit 3 Teams der Prva Liga beheimatet. Teteks, Skandija und eben Renova, somit wird dort eh immer gespielt sozusagen. Aber international wird hier sicher kein Spiel jemals mehr stattfinden. Dazu ist alles schon zu verfallen bzw. fehlt es an Grundausstattungen. Eintritt war 100 Maz Denar, also gut 1,5 Euro, nicht mehr als 500 folgten dem Ruf dieses Spiels das bei starker Hitze stattfand. Hüben wie drüben passierte wenig und Tore wollten so auch nicht fallen. So blieb es beim 0:0, und während sich die SkendijaFans für das Abendspiel in der Hauptstadt gegen Rabotnicki schon für den Bus sammelten – machten wir uns auch wieder auf den Weg zurück in die Hauptstadt. Der nächste Kick sollte dann abends im Nationalstadion steigen.































































vorigesweiter


nach oben  
Rechtshilfe Rapid
Weststadion
Groundhopping News
03.12.2017
Mosonmagyaróvár - Kisvarda SE
23.11.2017
Everton FC - Atalanta Bergamo
22.11.2017
Middlesbrough FC - Birmingham City FC
21.11.2017
Manchester City FC - Feyenoord Rotterdam
Manchester City U19 - Feyenoord Rotterdam U19
damals ...
vor 3 Jahren
• Salzburg - SK Rapid Wien
vor 4 Jahren
• 10 Jahre Lions Rapid Feier
vor 9 Jahren
• SK Rapid Wien - LASK