Tornados Rapid
    News   Geschichte   Photos & Berichte   Videos   Fanzine   Fanartikel   TR Team   Links   Kontakt   
Photos und Berichte > Groundhopping


Antalyaspor - Sivasspor  1:1 (1:1)

  am 21.08.2010, Mardan Stadium, Türkei, Süper Lig, 4.000 Zuschauer  


Sommerzeit, Urlaubszeit – diesmal sollte der Familien-Flugurlaub mal wieder in Richtung einer neuen Destination gehen. Nach dreimal Spanien, Bulgarien und so weiter ging es also heuer diesmal Richtung Türkei. Und diese Entscheidung erwies sich als gar nicht schlecht. In nächster Nähe des Basislagers in Belek konnte man auf die Ansetzung von Antalyaspor gegen Sivasspor am nächsten Wochenende zurückgreifen. Nach einiger Recherche fand man auch heraus das man auf die Zentrumsfahrt nach Antalya zum alteingesessenen Atatürk Stadion verzichten musste/durfte. Denn der Saisonauftakt der türkischen SüperLiga für Antalyaspor stieg 2010 im neuen Mardan Stadion welches 2008 für die U17 Europameisterschaft außerhalb Antalyas zwischen Lara Beach und der Südküstenstrasse errichtet wurde. Und damit hätten wir das Problem schon bei der Wurzel gepackt. Das Stadion ist zwar super hergerichtet und ein 1A Ground der alle erforderlichen modernen Einrichtungen hat, aber der ganze Komplex steht halt einfach so da und zwar irgendwo im nirgendwo. Und was das eben bringt, wenn man halt ein neues Stadion hat, dieses aber im Niemansland steht – ohne Geschichte und Vereinsbindung das war dann beim Auftaktsspiel leider klar erkennbar. Denn es wurde ja nicht mal für eine gescheite Verkehrsanbindung vom Zentrum Antalyas zum Mardan Stadion eingerichtet. Einzig ein paar überfüllte Busse, welche dann eh meist zu spät oder gar nicht ankamen wurden eingesetzt. Selbst setzte man eh von Haus aus auf die unabhängige Autoanreise, aber auch damit war die Fahrt in das Niemandshinterland gut 20 Kilometer außerhalb aller Zivilisation ein Abenteuer. Hin und wieder wies ein Schild den Weg und auch an den Polizei- und Militärposten entlang des Weges konnte man sich orientieren. Somit war es dann alles andere als überraschend das das hypermoderne Stadion dann knapp vor dem Anpfiff nicht mal zu einem Viertel gefüllt war. Auch der Zutritt gestaltete sich schwierig da die Elektronik erstmal sowieso ausfiel und da alle wenn überhaupt eh erst kurz vor Anpfiff kamen wurden nach Spielbeginn sowieso alle Tore auf Druck der Fans ohne weitere Kontrollen geöffnet. Aber selbst als dann alle drin waren, waren höchstens ein Drittel aller Plätze besetzt. Also keine Spur von Hexenkessel oder der gewohnten Atmosphäre im Atatürk Stadion mitten in der Stadt. Retortenstadion und Moderne funktioniert halt auch in der Türkei nicht aus dem Stand, wer weiß ob man hier überhaupt auf Dauer glücklich wird und nicht doch wieder den Schritt zurück in die Stadt machen wird. Ob das baufällige Atatürk Stadion für immer ausgedient hat, ist noch nicht ganz entschieden. Von Neubau in der Stadt bis Renovierung wurde mir da auch alles erzählt, also Abwarten. Die heute Gekommenen zeigten jedenfalls teilweise wie es in einem türkischen Hexenkessel abgehen könnte, wenn man ordentlich Stimmung macht. Hin und wieder ging es ziemlich ab bei manch Supportgesängen. Und auch die Pöbeleien zwischen Gegengerade und Gästeblock waren oftmals ganz sehenswert. Positiv auch der lockere Umgang zwischen Fans und Ordnern wo so ziemlich alles geduldet wurde, außer der Annäherung eben zwischen Heim- und Gästefans. Und auch Pyro konnte und wurde leider nicht gesichtet, außer einmal kurz am Parkplatz. Tore fielen auch zwei, beide kurz nacheinander kurz vor der Pause. Zuerst für die Heimischen dann für die Gäste aus Sivas. Die zweite Hälfte gab dann außer hohen Temperaturen nicht mehr viel her. Mit dem 1:1 schienen alle irgendwie zufrieden, und so lief die Zeit dann irgendwann ab und das Abreisechaos konnte dann ins Laufen kommen, bzw. war auch da eh Stillstand angesagt. Antalyaspor holte den ersten Punkt der Saison und auch Sivas fuhr nicht mit leeren Händen heim. Wie es mit dem Heimverein und seinem neuen Stadion weitergeht wird man sehen, der türkische Länderpunkt war jedenfalls mit diesem Spiel angeschrieben - mit dem festen Vorsatz weitere Spiele in diesem Land zu besuchen.



























































































































vorigesweiter


nach oben  
Rechtshilfe Rapid
Weststadion
Groundhopping News
18.06.2017
LSV Südwest Leipzig  - SG LVB Leipzig
17.06.2017
KSC Leipzig  - SV Tapfer Leipzig
30.04.2017
Tennis Borussia Berlin - FC Mecklenburg Schwerin
29.04.2017
Blau-Weiß Friedrichshain - SC Gatow II
28.04.2017
SV Babelsberg 03 - Energie Cottbus
neu im Shop

Tornados Spezial 39


Wollschal


Traditionspullover


Weststadion Pullover


DVD 2015


damals ...
vor 11 Jahren
• SC Ollersdorf - SK Rapid Wien
vor 12 Jahren
• SK St. Andrä - SK Rapid Wien
vor 14 Jahren
• SC Pottenstein - SK Rapid Wien