Tornados Rapid
    News   Geschichte   Photos & Berichte   Videos   Fanzine   TR Team   Links   Kontakt   
Photos und Berichte > Zu Besuch


Diósgyõri VTK 1910 - Ferencvárosi TC  0:1 (0:0)

  am 15.05.2010, Diósgyõri Stadion, Ungarn, Nemzeti Bajnoksag I, 4.000 Zuschauer  


In einem 50 Mann und einem 15 Mann Bus aufgeteilt machte sich an diesem Samstag der Großteil der Fradi Ultras auf den Weg nach Miskolcs. Mit an Board auch eine vier Mann hohe Abordnung aus Wien, die es sich mit den engsten Freunden im 15er Bus gemütlich machten. Da der kleinere Bus schneller war, warteten wir auf einem Parkplatz kurz vor dem Ziel auf den großen Bus, um gemeinsam zum Stadion zu fahren. Doch noch auf der Autobahn wurde man von zahlreichen Polizeiautos gestoppt und in den kleinen Hof einer Polizeikaserne gelotst. Was war passiert? Ein paar Jungs aus dem 50er Bus hatten eine Konfrontation mit Debrecen Fans, denen sie am Weg begegneten. Ab dem Eintreffen auf der Polizeistation übernahm Hollywood in schlechtester Manier die Regie. Alle mussten aussteigen, wurden durchsucht, gefilmt und schließlich nicht nur die Daten aufgenommen, sondern gleich die Ausweise einkassiert. Nach diesem Prozedere wurde man in die anliegende Garage geführt, wo man mit Nummer vor dem Körper aus allen möglichen Positionen photographiert und gefilmt wurde. Wollte jemand auf die Toilette, ging es nur in Polizeibegleitung inklusive vorheriger abermaliger Leibesvisitation und Kontrolle des WC’s durch den Polizisten vor und nach der Benützung. Schließlich fischte sich die Polizei 15 vermeintliche „Täter“ heraus und stellte diese regelrecht an die Wand, wo sie für einige Zeit ausharren mussten.
Nachdem etwa drei Stunden vergangen waren und das Spiel ohnehin längst vorbei war, ließen uns die Polizisten in den Hof bzw. zurück in die Busse. An eine Abfahrt war allerdings nicht zu denken. Stattdessen wurde jeder noch einmal einzeln nach den Daten befragt und die von der Polizei beschuldigten „Täter“ mussten sich einem langwierigen Verhör stellen.
Die Zeit verging schleppend und gegen 21 Uhr (festgesetzt wurde man ca. um 14 Uhr) wurde man wieder in die Garage geschickt, in welcher jeder unterschreiben musste, dass die Polizisten einem gut behandelten und man weder etwas zu Essen noch zu Trinken wollte (denn nach einer gewissen Zeit ist es vom Gesetz her verpflichtend den „Gefangenen“ Verpflegung zur Verfügung zu stellen). Hätte man dies nicht unterschrieben, wäre es wohl nicht möglich gewesen nach fast 9 Stunden um 22:45 Uhr unter Polizeibegleitung die Rückfahrt nach Budapest anzutreten.






vorigesweiter


nach oben  
Rechtshilfe Rapid
Weststadion
Groundhopping News
28.04.2018
Odra Petrkovice - FC Velke Mezirici
03.06.2018
FK Admira Praha - FK Cechie Vykan
02.06.2018
SK Aritma Praha - TJ Prestice
07.10.2017
KF 2 Korriku - Ramiz Sadiku
28.04.2018
FC Banik Ostrava - AC Sparta Praha
damals ...
vor 10 Jahren
• MFK Ružomberok - SK Rapid Wien