Tornados Rapid
    News   Geschichte   Photos & Berichte   Videos   Fanzine   Fanartikel   TR Team   Links   Kontakt   
Photos und Berichte > Groundhopping


FC København - Silkeborg IF  1:0 (0:0)

  am 25.10.2009, Parken, Dänemark, Superliga, 18.383 Zuschauer  


Die Weiterreise nach Norden lässt sich mit Pech – Glück – Pech kurz zusammenfassen. Denn eigentlich war geplant den Länderpunkt Dänemark mit einem lockeren Doppler zweite und erste Liga in Kopenhagen zu begehen. Nach einer kurzen Nacht in Hamburg nahm man den Frühzug vom Hauptbahnhof in die dänische Hauptstadt. Dieser hätte locker gegen Mittag im Zentrum Kopenhagens ankommen sollen, Betonung auf sollen. Denn erstmal gab’s so genannte Gleisprobleme auf der deutschen Seite, die uns schon mal eine Verspätung bis zum Fährhafen Puttgarden einbrachten. Die Verladung war heute auch nicht gerade die flotteste und so sammelte man bis zum Hauptbahnhof Kopenhagen eine gute Stunde Verspätung an, hurra. Dem nicht genug war das Schnellbahnnetz in Kopenhagen aufgrund von massiven Bauarbeiten auf der Hauptstrecke praktisch lahm gelegt. Und nachdem die Zeit schon mehr als fortgeschritten war, konnte man das Zweitligaspiel von AB Kopenhagen schon mal fix vergessen. Dies war aufgrund aller dieser Umstände einfach nicht mehr zu machen, weder stressfrei noch sinnvoll. Ärgerlich, aber was will man machen – so ist das halt. Somit blieb damit etwas mehr Zeit als zu erwarten war für das Hauptspiel des FC Kopenhagen gegen Silkeborg. Statt der Schnellbahn wählte man jetzt einen auch um Summen verspäteten Schnellzug für die kurze Strecke zum Osthafen. Auch diese Fahrt gestaltete sich als mühsam um mal in die Nähe des dänischen Nationalstadions Parken zu kommen. Ebenso konnte man von der Station auch auf kurzem Wege die Hauptsehenswürdigkeit der Stadt, die kleine Meerjungfrau, besuchen – nahe der Anlage der alten Kastellgründe. Als auch das erledigt war blieb noch der Fußmarsch zum Parken Stadion, welches öffentlich nur per Bus erschlossen ist. Auch nicht gerade ideal für ein Nationalstadion. Die Lage wiederum ist sehr zentral, mit dem Nachteil der Parkplatzsituation. Eine gute Stunde vor Spielbeginn kam man an, an der Heimstätte des FC Kopenhagen. Eine doppelte Akkreditierungsanfrage blieb vom FCK doppelt konsequent ignoriert. Trotzdem fragte man mal beim ersten Oberordner an, wies da mit Gästen aus Österreich aussieht für dieses Spiel. Dieser schickte einen ins moderne Konferenzcenter einen Stock höher, dort sollte man nachfragen was Sache ist. Gesagt, getan – rein in das Center und ohne große Umschweife gleich weiter, da der Sekretär weder Interesse an mir zeigte, und außerdem wirkte das ganze noble Umfeld nicht gerade so, als würde man hier gerade auf mich warten. Also ging ich ohne großen Umschweife gleich weiter Richtung Tribüne und suchte mir einen freien Platz. Dies war dann auch schon der glückliche Teil des Tages, wenn man auch noch das gefundene Gratis-Buffet eines Sponsorclubs des FCK dazurechnet. Witzigerweise war das Essen dort gratis, die Getränke mussten aber bezahlt werden. Auch gut, dann halt nur Essen. Ironischerweise lief dort auch das angepeilte Zweitligaspiel von AB dort im Fernsehen, welches man ja mit Pech eins verpasst hatte. Gut, irgendwann wurde es dann auch 16.00 Uhr und das jetzige Spiel begann. Der FC Kopenhagen ist derzeit Zweiter und auf dem Weg nach oben. Silkeborg heute klarer 1:7 Außenseiter auf einen Erfolg. Im Gästeeck fanden sich vielleicht 200 Rote vom SIF ein, davon aber nur eine handvoll Supportwillige. Diese wurden in einem Eck der erst kürzlich fertig renovierten Hintertortribüne untergebracht. Diese war ja einige Zeit außer Betrieb bzw. verhüllt während die Bauarbeiten dieser andauerten. Jetzt ist diese zumindest mal fertig, dafür mussten einige Besucherplätze, bzw. der komplette zweite Rang wieder modernen VIP und Facilityeinrichtungen weichen. Die anderen drei Tribünen sind recht englisch mit Doppelrang, gerade und unmittelbar am Spielfeld. Heute war das Stadion cirka halbvoll besetzt. Jede Tribüne verfügt zudem auch über VIP-Bereiche und Buisness Seats. Der Rest war dann endlich mit Fans gefüllt. Supporttechnisch gab es zwei Bereiche. Einen Stehbereich hinter Tor seitlich, mit Tifomaterial und Support. Auf der Gegentribüne englischer spielbezogener Support. Silkeborg auch halt etwas, so gut es ging. Sportlich war besonders in Hälfte 2 fast kein Unterschied zu bemerken. Silkeborg wurde je länger das Spiel dauerte immer besser. Kopenhagen hatte nur in Durchgang eins gute Torchancen, ironischerweise landete dann als Silkeborg zu drücken begann, ein abgefälschter Weitschuß im Kasten der Gäste. Danach wurde Chance um Chance vernebelt. Kopenhagen bettelte um den Ausgleich, aber der Man of Match, Kopenhagens Torwart hatte was dagegen. Ohne ihn wäre Silkeborg sicher als Sieger vom Platz gegangen. Ansonsten war das ganze ein Rumpelsieg des FCK, der aber so es schwer haben wird sowohl national als auch international zu reüssieren. Nachdem das Spiel dann gegessen war und der Länderpunkt erstmal erledigt ging es wieder zurück durch das Nahverkehrschaos. Leider musste man jetzt relativ zügig zum Flughafen, welcher normal gut erschlossen ist mit S-Tog. Aber heute ging einfach nichts. So musste zu guter Letzt noch ein teures Taxi als Transportmittel herhalten, wodurch die Anfahrt schon wieder mehr kostete als der Flug selbst, ein nicht sehr gelungener Abschluss. Der Flug war pünktlich und dann die Heimreise weiter unkompliziert. War einfach anscheinend nur das falsche Wochenende für die Stadt Kopenhagen und seinem Nahverkehr. Aber zumindest ein Spiel war es wert, und man kann ja demnächst wenn es passt wiederkommen nach Kopenhagen und Dänemark.



























































vorigesweiter


nach oben  
Rechtshilfe Rapid
Weststadion
Groundhopping News
08.07.2017
Stabaek JF  - Brann Bergen
Stromsgodset IF  - Kristiansund FK
07.07.2017
Notodden FK  - Byasen IL
17.06.2017
Vancouver Whitecaps FC - FC Dallas
14.06.2017
San Jose Earthquakes - San Francisco Deltas
neu im Shop

Tornados Spezial 39


Traditionspullover


DVD 2015


damals ...
vor 5 Jahren
• Paok Saloniki - SK Rapid Wien
vor 8 Jahren
• SK Rapid Wien - LASK
vor 12 Jahren
• FK Lokomotiv Moskva - SK Rapid Wien
vor 16 Jahren
• SK Rapid Wien - SP Cosmos
vor 20 Jahren
• SK Rapid Wien - SK Sturm Graz