Tornados Rapid
    News   Geschichte   Photos & Berichte   Videos   Fanzine   Fanartikel   TR Team   Links   Kontakt   
Photos und Berichte > Groundhopping


Rabat De Piro FC - Floriana FC  0:4 (0:2)

  am 19.09.2009, Melita Ground, Malta, Youth League, 50 Zuschauer  


Denkbar schlecht startete das Unternehmen des Maltaländerpunktes im September 2009. Hatte man vor einigen Jahren beim Testspieltrainingslager des österreichischen Nationalteams krankheitsbedingt gefehlt war auch dieses Wochenende von der ersten Hiobsbotschaft zwei Tage vor Abflug bereits gesegnet. Aufgrund von verbandsinternen Ligastreitigkeiten um diverse Unregelmäßigkeiten und Zwangsrelegationen von zwei Teams der maltesischen Premiere League wurde der erfolgte Ligastart annulliert und Meisterschaft für dieses Wochenende mal komplett ausgesetzt. Wie man dann den Medien entnehmen konnte wird diese dann ein Wochenende später als jenes welches man hier verbringen sollte neu gestartet und von vorne begonnen. Dann halt mit den richtigen Teams, aber bereits ohne uns vor Ort, schöner Mist. Aus dem geplanten 5 Spielemarathon am Samstag wurde dann nur mehr ein Notprogramm, mit aber zumindest 3 mehr oder weniger sinnvollen Spielen. Freitags abends konnte man das erleuchtete Stadiongelände des Nationalstadions beim Anflug bewundern. Für ein Spiel war es bei der Air Malta Landung um 21:30 aber bereits etwas zu spät. So hieß es erstmal das Freitagabend Nachtleben um Sliema und Paceville halb anzutesten um aber Samstags vormittags dann doch halbwegs fit zu sein. Ein Leihauto sollte dann nach verlassen des Hotels als Erstes gecheckt werden, um mobil zu sein, trotz des Linksverkehres. Dominik als Fahrer meisterte die Linkshürden des Autogewühls auch den ganzen Tag meisterhaft, weshalb ich dann in der Rolle des Navigators aufgehen konnte. Das Programm sah jetzt zwei Nachwuchs Spiele auf den Grounds in Melita und Mellieha vor. Diese fehlten dem Fahrer noch, trotz der Maltatour vor 3 Jahren. Also zog man zügig los um die Inselfahrt zu beginnen. In den Ballungszentren selbst herrschte recht dichter und unkoordinierter Verkehr, welcher es einem es nicht immer leichte machte. Sobald man aber aus den Städten raus war ging es aber recht gut voran. Die Zeit ließ einen Vorab-Abstecher am Luxor Ground vorbei nach Ta`Quali zu, wo man das Nationalstadion (wo ja die Ligaspiele hätten stattfinden sollen!) zumindest leer begutachten konnte, dank offener Tür im Gegengeradenbereich. Dieses wurde renoviert seit dem letzten Besuch und sieht jetzt wieder besser aus. Danach checkte man noch kurz die Front des Centenary Stadions wo man um 17.00 zurückkehren wollte um das Damen-Fifa-WM-Quali Spiel Malta gegen Spanien zu machen. Nach alle dieser erledigten Arbeit und einem weiteren Verfahrer in einer etwas verlassenen Gegend rund um den Melita Ground war es Zeit für das erste Spiel. Der örtliche Rabat Nachwuchs sollte um 13.00 auf die Jungs aus Floriana treffen. Betonung auf „sollte“… Denn die nächste Panne folgte auf dem Fuße. Um 13.00 Uhr wühlten einige Rugbyritter über den Kunstrasen des Hauptfeldes vor Ort und machten null Anstalten hier mal demnächst zusammenzupacken. Da auch keine Mannschaften vor Ort waren, war an ein Spiel aber eh noch nicht zu denken. Man erkundigte sich nach dem Beginn des Spieles vor Ort beim Kassier (2,33 Euro für ein Nachwuchsspiel Eintritt!) der den mit 13:30 mal angab. Nun gut, man verköstigte sich mittels Auftaupizza und wartete. Um 13:30 dann dasselbe Spiel. Einer vergangenen Stunde Rugbytraining folgte eine weitere. Einziger Unterschied zumindest ein Team war mal eingetroffen… Nachfrage in der Kantine, das Spiel sollte jetzt um 14:00 losgehen. In Anbetracht des Zeitplanes für die folgenden 2 Games sehr schlecht. Kurz vor 2 kam dann auch das zweite Team und ein grantiger aber halbherziger Platzwart begann um 5 nach 14:00 Uhr dann endlich die mittlerweile extrem nervenden Rugby-Halbstarken wegzuscheuchen. Um 14:15 ging es dann doch endlich los, nachdem man bereits fast gute 2 Stunden hier versumpert war. Der Ground entschädigte dann auch nur halb. Wenig aufregendes, viel Zaun. Ein paar Sitzschalen und eben die Kantine und dessen Terasse. Rundum sonst nichts, aber eine Fotorunde wurde dem Fahrer das Wagens dann doch problemlos gewährt. Nach einer Halbzeit Nachwuchskick nach fast knapp 3 Stunden Verweilzeit zog man dann endlich ab weiter nach Norden zum nächsten Spiel.



















































vorigesweiter


nach oben  
Rechtshilfe Rapid
Weststadion
Groundhopping News
08.07.2017
Stabaek JF  - Brann Bergen
Stromsgodset IF  - Kristiansund FK
07.07.2017
Notodden FK  - Byasen IL
17.06.2017
Vancouver Whitecaps FC - FC Dallas
14.06.2017
San Jose Earthquakes - San Francisco Deltas
neu im Shop

T-Shirt Hütteldorf


Tornados Spezial 39


Wollschal


Traditionspullover


Weststadion Pullover


DVD 2015


damals ...
vor 2 Jahren
• SK Rapid Wien - SV Ried
vor 7 Jahren
• SK Rapid Wien - Wiener Neustadt
vor 10 Jahren
• SV Mattersburg - SK Rapid Wien