Tornados Rapid
    News   Geschichte   Photos & Berichte   Videos   Fanzine   TR Team   Links   Kontakt   
Photos und Berichte > Groundhopping


Celtic Glasgow FC - Dundee United  2:1 (1:0)

  am 12.05.2009, Celtic Park, Schottland, Scottish Premier League, 57.407 Zuschauer  


Urlaub in Schottland kann man mit vielem verbinden: Highlands, mystische Moore, Schlösser, Destillerien oder einfach nur mit dem Celtic Park in Glasgow. Vor dem Abflug konnten wir uns via Internet bereits zwei Tickets für das Spiel gegen Dundee besorgen. Bereits eine Woche nach Bestellung lagen die Tickets für je 25 Pfund im Postkasten.
Wir machten es uns ganz gemütlich und fuhren vom Zentrum mit einem Cab zum Stadion, dessen Areal bereits zwei Stunden vor Spielbeginn sehr belebt war. Kleiner Abstecher in den Megastore und dann ab ins Stadion. Vier Stockwerke und einen halben Herzinfarkt später nahmen wir unsere Plätze im zweiten Rang ein und genossen den Anblick. Das Stadion war zu dem Zeitpunkt quasi leer, der Eindruck des Celtic Park jedoch mindestens so überwältigend, wie das Rauchverbot, das im gesamten Stadion gilt.
Nach der Auswärtsniederlage im „Old Firm“ musste Celtic gegen Dundee unbedingt gewinnen, um zumindest für einen Tag die Tabellenführung wieder zu übernehmen. Auf den verhassten Stadtrivalen wartete ein schwieriges Spiel in Edinburgh gegen die dortigen „Hibs“. Die Chancen standen daher gut und knapp über 57.000 Zuseher im nahezu ausverkauften Rund wollten ihre grünweißen Helden kämpfen und siegen sehen. Im Auswärtssektor fanden sich etwa 200 orange gekleidete Dundee Anhänger ein, welche das eine oder andere mal lautstark auf sich aufmerksam machten, aber keinen dauerhaften Support zustande brachten.
Das Spiel war anfangs sehr zerfahren, Chancen waren – bis auf einen Stangenschuss der Heimmannschaft – Mangelware. Dennoch ging Celtic nach einem Eckball in Führung. Die Masse preschte einen ohrenbetäubenden Jubel Richtung Spielfeld. Obwohl die Stimmung bis dahin eher mäßig war, habe ich bisher selten etwas Ähnliches gehört. Ansonsten war der Support der „Bhoys“ durch und durch klassisch britisch. So richtig laut – dann aber im ganzen Stadion – wurde es nur bei gefährlichen Chancen, üblen Fouls oder bei Toren. Deren zwei noch folgen sollten: Kurz nach der Halbzeit ging Celtic mit 2:0 in Führung, womit das Spiel entschieden schien, ehe Dundee noch auf ein Tor herankommen konnte. Danach entwickelte sich eine spannende Partie, mit Chancen auf beiden Seiten und einem Kampf um jeden Zentimeter Grün. Celtic gewann die Partie schlussendlich verdient und hoffte somit auf einen Ausrutscher des Erzrivalen am nächsten Tag (das Spiel zwischen den Hibs und den Rangers endete übrigens 1:1). Einmal 90 Minuten live im Celtic Park zu sein, ist ein wahres Erlebnis und eine tolle Erfahrung, wobei die wohl echten Kracher gegen die Blauen und die Hearts sicher eine Spur mehr zu bieten haben als das Spiel gegen den Vierten aus Dundee. Nach dem Spiel ging es dann mit dem Bus zurück ins Zentrum und ab ins Bett und dies durchaus mit einem Lächeln und dem Wissen, etwas Tolles erlebt zu haben






















vorigesweiter


nach oben  
Rechtshilfe Rapid
Weststadion
Groundhopping News
29.10.2017
Brighton & Hove Albion FC - Southampton FC
28.10.2017
Crystal Palace FC - West Ham United
21.10.2017
Hajduk Split - Dinamo Zagreb
RNK Split - HNK Val Kastel Stari
NK Solin - Dinamo Zagreb II
damals ...
vor 6 Jahren
• 15 Jahre Tornados Rapid