Tornados Rapid
    News   Geschichte   Photos & Berichte   Videos   Fanzine   Fanartikel   TR Team   Links   Kontakt   
Photos und Berichte > Groundhopping


Kickers Emden - Stuttgarter Kickers  0:1 (0:0)

  am 21.03.2009, Embdena Stadion, Deutschland, 3. Liga, 3.000 Zuschauer  


An der Nordseeküste, am plattdeutschen Strand …. Hier sollte es heute passieren. Die erstmalige Komplettierung der 3. deutschen Profiliga und das gleich in ihrem Premierenjahr. Nach einer mehr oder weniger erholsamen Nacht am durchgehend geöffneten Flughafen HH Terminal nahm man ein Niedersachsenticket um den Tagesausflug ans Nordwestliche Ende Deutschlands möglichst kostengünstig zu bewältigen. Die Verbindung schlug sich zwar mit über vier Stunden Anfahrtszeit nieder, was sich aber Erholungstechnisch positiv auswirkte. Trotzdem war man bereits um neun Uhr morgens überpünktlich am ostfriesischen Ende Deutschlands angekommen. Hier geht’s dann wirklich nicht mehr weiter, außer per Schiff auf die deutschen Ausflugs-Inselgegenden oder eben zu Otto Waalkes Leuchtturm. Die Landschaft gab sich bereits bei der Anfahrt entsprechend verändert den altbekannten Ballungszentren. Backsteinbauten und viel Ebene prägten das Bild dieser windigen Nordseeküstenlandschaft. Der Dialekt wiederum war dann nicht so schlimm wie erwartet, dafür war das öffentliche Leben außer um den Marktplatz herum so gut wie nicht vorhanden. Der Vormittagsausflug zum Stadion war eine einsame Sache an den Nordrand Emdens. Die Tore zum Glück offen, und nur der Stadionsprecher (oder Platzwart?) traute seinen Augen kaum, dass außer ihm noch jemand zu dieser Morgenzeit hier am Gelände herumstreifte. Vor 12:00 Uhr meinte er, hätte es keinen Sinn hier anzutreten. Mir war’s recht, konnte ich in Ruhe ein paar Groundpics des eher einfach hingezimmerten Sportgeländes aufnehmen. Das Stadion selbst besitzt nur eine Übergangsgenehmigung für Liga 3 und wenn man das vor Ort betrachtet, kein Wunder. Die Infrastruktur ist wirklich nur spärlich vorhanden. Die Tribünen sind nicht mehr als überdachte Steinstufen. Der eine vorher vorhandene Sitzplatzbereich wäre zu klein, fasst er doch nur ein Drittel der Gegentribüne über auch nur ca. 6 Stufen. Hinter der Hauptgeraden wurde eine weitere Tribüne mittels Stahlrohrprovisorium geschaffen. Diese kann aber auch nicht als ernsthafter Zukunftsausbau in Betracht gezogen werden, zumindest nicht in jetziger Art und Form. Es sieht so aus als hätte der sportliche Erfolg der Kickers Emden das Stadion um Jahre überholt. Zumal das Team ja auch schon mehr an Liga 2 anklopft als nach unten blicken zu müssen. Doch ist aber auch dies nicht unrealistisch, denn die Geduld des DFB ist mit Ende der Spielzeit erschöpft. Dann heißt es entweder konkrete Sanierungs- oder Neubaupläne oder Zwangsabstieg in die Regionalliga. Doch immer noch wird um die Finanzierung dieses notwendigen Schrittes im Emder Stadtrat geschritten. Ausgang was wie wann kommen soll, daher noch ungewiss. Der Sommer wird es dann endgültig zeigen, ob ich dann eventuell in ein paar Jahren noch mal nach Emden fahren darf… ;-). Nachdem man die Zeit in der Innenstadt und dem Stadthafen Emdens totgeschlagen hatte, lief man die 2 Kilometer zum Stadion ein zweites Mal raus um dann die hinterlegte Karte abzuholen. Der Zuschauerzuspruch war dann letztendlich schon okay. Das Stadion sah ganz gut gefüllt aus, aber bei einem Fassungsvermögen von nur 7.000 ja auch nicht weiter schwer. Auch ein Busladung und ein paar Privatfahrer der Stuttgarter hatte die beschwerliche, weil deren weiteste Drittligaanreise auf sich genommen um auf ein Wunder im Abstiegskampf zu hoffen. Die Kickers ja abgeschlagen Letzter, Emden auf Rang 4, den Relegationsplatz im Blickfeld. Klare Sache heute dachte man sich also. Aber weit gefehlt. Das Spiel des BSV hielt nichts von dem, was man sich versprochen hatte. Fehlpassorgien und Stockfehler hüben wie drüben waren am Dauerprogramm. Kein Kombinationsspiel, keine heraus gespielten Torchancen. Von den Kickers vom Degerloch hatte man ja nichts erwartet, aber das Emden noch schlechter spielte war dann doch überraschend. Je länger dieser Grottenkick dauerte umso sicherer wurden die Gäste bei ihren Konterangriffen. Die für weit mehr Gefahr sorgen, als das planlose Spiel der Gastgeber. Der Gästeblock witterte bereits die Chance hier was zu holen und supportete sehr gut für die vorhandene Anzahl. Aber auch dem Heimblock kann man hier keinen Vorwurf machen. Stimmung und Bewegung waren vorhanden, aber halt nur auf den Stehplätzen und nicht am Platz. Und so kam es dann wie es kommen musste. In der Schlußviertelstunde setzten die Kickers vom Degerloch den entscheidenden Konter, welcher Lehrbuchhaft zum 0:1 abgeschlossen wurde. Da auch dieser Treffer die Kickers von Deich nicht wachrütteln konnte, gingen die drei Punkte heute verdientermaßen nach Süden. Am Nordseestrand kehrt wieder Ernüchterung ein, das Ziel Aufstieg wieder weiter entfernt als davor. Und mit dieser Leistung wird auch das vorentscheidende Auswärtsspiel in Düsseldorf schwer, aber jedes Spiel ist bekanntlich anders. Wobei ehrlich gesagt die Fortuna besser in Liga 2 passen würde als die Kickers Emden. Wo es meiner Meinung mal zuerst das Stadionproblem professionell zu lösen gilt, ehe man weiter nach oben strebt. Aber der Fleißige wird ja bekanntlich ernten, und warum sollte der nicht auch Ostfriese sein. Den Stuttgartern kann man nur wünschen, dass dieses Spiel endlich die Initialzündung nach oben ist, weil sonst geht’s ab in Liga 4, so wie es manch Traditionsklub davor schon ergangen ist…



























































































vorigesweiter


nach oben  
Rechtshilfe Rapid
Weststadion
Groundhopping News
28.08.2017
UBK Breidablik - IA Akranes
27.08.2017
Grindavik IF  - KR Reykjavik
IBV Vestmannaeyja - Valur Reykjavik
26.08.2017
UMF Afturelding - IF Magni
25.08.2017
IA Akranes Damen  - Throttur Reykjavik Damen
neu im Shop

Tornados Spezial 39


Traditionspullover


DVD 2015


damals ...
vor 2 Jahren
• Wolfsberger AC - SK Rapid Wien
vor 3 Jahren
• SK Rapid Wien - FC Admira Wacker
vor 8 Jahren
• SK Sturm Graz - SK Rapid Wien
vor 12 Jahren
• SK Rapid Wien - Club Brügge
vor 14 Jahren
• FC Admira Wacker - SK Rapid Wien
vor 16 Jahren
• Paris St. Germain - SK Rapid Wien