Tornados Rapid
    News   Geschichte   Photos & Berichte   Videos   Fanzine   TR Team   Links   Kontakt   
Photos und Berichte > Zu Besuch


Tököl KSK - Ferencvárosi TC  0:7 (0:4)

  am 07.03.2009, Csepeli Stadion, Ungarn, NB II Keleti Csoport, 6.000 Zuschauer  


Die Rückrunde startet in der ungarischen 2. Liga für Fradi mit dem Spiel bei Tököl und um dem gebührend Rechnung zu tragen ging es für 2 Jungs unserer Gruppe per Linienbus bereits am Vorabend ins grüne Budapest. Am Busbahnhof wurde man bereits von einem Mann der GM erwartet und gemeinsam ging es für das eine oder andere Bier in ein kleines Lokal beim Fradi Stadion, wo man auch noch andere bekannte Gesichter traf. Nach einiger Zeit führte uns der Weg zu unserem Nächtigungsplatz beim Capo der Monsters wo aus einem kleinen Gute-Nacht-Trunk dann doch ein größerer wurde. Trotz allem schaffte man es am folgenden Tag zeitgerecht aufzukommen und sich zum allgemeinen Szenetreffpunkt gegenüber vom Stadion zu begeben. Nach dem alle begrüßt wurden, setzte sich der Tross (ca.300 Leute) per Straßenbahn und einer Art S-Bahn in Bewegung. Das Spiel sollte übrigens nicht in Tököl selbst sondern im Csepel Stadion in Budapest stattfinden, Grund dafür die fehlende Lizenz für den heimischen Ground.
Am Stadionvorplatz wurde noch ein paar Minuten zu gewartet bis noch zwei weitere TR und zwei andere bekannte Rapidler, die mit dem Auto angereist waren, zu uns stießen. Wenig später betrat man auch schon das Stadion, in dem sich heute 6.000 Zuschauer einfanden. Die überwältigende Mehrheit war natürlich dem Fradi Lager zuzuschreiben. Das Stadion selbst verfügt über eine kleine zweistöckige Tribüne und sonst Betonstufenstehplätze rundherum. In einem Eck der Längsseite positionierten sich die wesentlichen Ultràgruppierungen der Szene mit ihren Transparenten und so natürlich auch wir. Optisch verzichten die aktiven Fans weiterhin auf große Aktionen solange man in der so ungeliebten 2. Liga spielt und man konzentrierte sich heute wieder mehr auf den Support. Es konnte ziemlich durchgehend und in ansprechender Lautstärke gesungen werden. Hilfreich war hierbei natürlich auch das Geschehen am Rasen, denn die neu formierte Fradi Elf zerlegte den letztplatzierten Tököl regelrecht mit 0:7. Wobei Anzumerken ist, dass noch dazu 3 Tore nicht gegeben wurden. Länger in Erinnerung wird mir wohl auch noch der Torjubel nach dem Führungstreffer bleiben als so gut wie alle Spieler zur Kurve kamen und diese auch eine Bewegung nach vor machte, so dass regelrecht eine Welle der freudigen Emotionen durch das Rund schwappte. Erwähnenswert sind auch noch einige Fackeln die an den verschiedensten Ecken des Auswärtsbereich ab und an brannten.
Nach dem die Mannschaft zur Kurve abklatschen kam, trennten sich die Wege der Wiener, denn alle außer dem Schreiber dieser Zeilen zog es zu einer kleinen Tour durch Ungarn (näheres im Zusatzheft). Für mich war die Reise, nach dem ich noch bei einem der Jungs Fast Food Mittagessen verdrückte, zu Ende und es hieß Abschied nehmen. Gemeinsam mit einem in Wien wohnenden Ultras 1899 Mitglied ging es bei widrigen Witterungsbedingungen zurück in die Heimat.
Fazit: Eine coole Zeit mit Freunden und ein für Ferencváros wichtiger Sieg auf dem Weg zur Rückkehr in Liga 1. Nächste Woche wartet nun das Spitzenspiel gegen den Zweitplazierten! Viel Glück hierfür!






























































vorigesweiter


nach oben  
Rechtshilfe Rapid
Weststadion
Groundhopping News
28.04.2018
Odra Petrkovice - FC Velke Mezirici
03.06.2018
FK Admira Praha - FK Cechie Vykan
02.06.2018
SK Aritma Praha - TJ Prestice
07.10.2017
KF 2 Korriku - Ramiz Sadiku
28.04.2018
FC Banik Ostrava - AC Sparta Praha
damals ...
vor 10 Jahren
• SV Würmla - SK Rapid Wien
vor 13 Jahren
• SC Gresten-Reinsberg - SK Rapid Wien