Tornados Rapid
    News   Geschichte   Photos & Berichte   Videos   Fanzine   Fanartikel   TR Team   Links   Kontakt   
Photos und Berichte > Groundhopping


Werder Bremen U23 - Wacker Burghausen  2:2 (1:1)

  am 03.12.2008, Weserstadion Platz 11, Deutschland, 3. Liga, 250 Zuschauer  


Dieses Spiel war eher so eines der Marke „Da muss man halt mal durch“ wenn man die 3 deutschen Profiligen halt mal komplettieren will. Denn der SV Werder hat den hauseigenen Amateuren ein recht schmuckes Nebenplatzstadion im Laufe der Zeit errichtet. Somit ist es dort möglich quasi alle Risikospiele auch DFB tauglich abzuwickeln. Im Gegensatz zu vielen anderen Bundesligisten, die oftmals Spiele der Amateure auf den Hauptfeldern der regulären Stadien abwickeln müssen. Natürlich ist jetzt der Kracher gegen Burghausen kein Risikospiel, aber auch Traditionsklubs wie Dresden, Erfurt, Wuppertal oder ähnliches dürfen jetzt eben mal im Stadion Platz 11 antreten. Einzig gegen Braunschweig wird im Weser Stadion gespielt wie mir der Kollege aus ebendort verriet. Das Stadion selbst ist aber trotz allem eher, nennen wir es unspektakulär. Es gibt drei Bereiche. Einen Sitzplatzbereich inklusive kleiner überdachter Tribüne. Einen Gegengeradenstehplatzbereich für Interessierte Bremer (und das sind meist nicht viele) und eine Gästekurve. Welche heute gegen Wacker Burghausen für eine handvoll Ultras aber nicht geöffnet wurde. Diese wurden kurzerhand unter die Tribüne verfrachtet. Dort hielten sie 90 Minuten lang zwei Banner in den Händen. Einmal die Fanklubzaunfahne und einen „Neuanfang Jetzt“ Banner, bezogen auf die sportliche Situation. Denn Wacker als ehemaliger Zweitligist ist jetzt auch in Liga 3 bereits schwer abstiegsgefährdet. Man steht am Platz über dem ominösen Strich der über Profi- oder Amateurligazugehörigkeit entscheidet. Noch schlimmer sieht es für die Werder U23 aus. Letzter Platz und schon etwas Abstand nach oben. 12 Spiele sieglos in Serie, kein Ruhmesblatt also. Somit war es nicht nur ein spärlich besuchtes Spiel zweier Abstiegskandidaten in Liga 3 im Bremer Regen (zumindest der Schnee blieb uns erspart), sondern auch so was wie das Spiel der letzten Chance beider Teams vor der Winterpause halbwegs noch die Kurve nach oben zu kriegen. Beide wollten heute den Dreier und Werder hatte den besseren Start. Nach gut 5 Minuten scorte man das 1:0. Die Stimmung blieb aber weiter eher frostig, die Wacker Ultras weiter stumm. Könnte sich auch um eine Art Protest hier am Platz 11 auswärts gehandelt haben. Erst als Burghausen das unerwartete 1:1 markieren konnte, gab es kurz Sprechchöre, die aber ab der Pause wieder komplett verstummten. Beim Bremer Anhang war sowieso der Trainer der lauteste… Auch der bereits nervige Regen wollte sicher eher nicht wirklich verziehen, was aber auch hier kuriose Auswüchse für das Spiel in Halbzeit 2 nach sich zog. Die besten und einfachsten Einschußmöglichkeiten wurden zwar versemmelt. Aber ein unübersichtliches Gestocher im tiefen Boden des Wacker Strafraumes brachte ein Abstaubertor für Werder zur 2:1 Führung. Nun glaubte man nicht mehr wirklich an etwas Zählbares für Burghausen. Aber der Bremer Nachwuchstorwart hatte die Rechnung ohne den glitschigen Rasen vor seinem Tor gemacht. Er versuchte einen mehr oder weniger harmlosen Rückpass wieder per Abschlag ins Mittelfeld zu befördern, produzierte dabei aber einen nicht oft gesehenen Luftschlag der nicht mal in der Kreisklasse an der Tagesordnung steht. Der nachgelaufene Wacker Stürmer brauchte den Ball, der so unverhofft vor seinen Füßen landete, nur mehr ins leere Tor einschieben. Dies gelang, zwar auch mit mehr Bauchweh und Innenstange als notwendig, aber letztendlich war der Ball halt drin. 2:2 – Punkteteilung, auch weil die Jungprofis noch zwei weitere gute Chancen kläglich vergaben. Ansonsten war man froh auch diesen Ground von der Liste nehmen zu können, weil das Tophighlight ist dieser auch bei Spitzenspielen nicht wirklich. Aber das hat halt mit der Amateurproblematik in Profiligen zu tun, ist aber ein anderes Thema … Für heute war dieses jedenfalls durch und man verabschiedete sich wieder von hier, jeder in seine Richtung. Trotz allem kann man den Tag als guten Erfolg verbuchen, es hätten ja auch zwei Absagen werden können denn es ist halt schon Winter auf den Fussballplätzen…







































vorigesweiter


nach oben  
Rechtshilfe Rapid
Weststadion
Groundhopping News
09.04.2017
CF Badalona - FC Barcelona B
RCD Espanyol Barcelona B - CD Atletico Baleares
08.04.2017
L`Hospitalet CE Jugend - CD Turo Peira Jugend
L`Hospitalet CE - UE Cornella
Barceloneta FC - Hermes FC
neu im Shop

Wollschal


Weststadion Turnsackerl


Balkenschal 20 Jahre


Weststadion Pullover


DVD 2015


Tornados spezial 38


damals ...
vor 1 Jahr
• SK Rapid Wien - SK Sturm Graz
vor 12 Jahren
• SK Rapid Wien - SV Pasching
vor 13 Jahren
• SK Austria Klagenfurt - SK Rapid Wien
vor 15 Jahren
• FK Austria Wien - SK Rapid Wien