Tornados Rapid
    News   Geschichte   Photos & Berichte   Videos   Fanzine   Fanartikel   TR Team   Links   Kontakt   
Photos und Berichte > Groundhopping


Färöer - Österreich  1:1 (0:0)

  am 11.10.2008, Tórsvøllur, Färöer Inseln, WM Qualifikation, 1.890 Zuschauer  


Begonnen hat der ganze Trip eigentlich schon im Jänner mit der Buchung der trotz allem recht teuren Flüge Wien-Kopenhagen-Vagar und zurück. Und der Anflug mit Atlantic Airways sollte sich im Oktober wie eh schon öfter gehört als etwas tricky gestalten.
Der Aua Hinflug nach Kopenhagen verlief problemlos mit einigen bekannten Gesichtern an Bord. Andere Gruppen waren schon Dienstags-Donnerstags eingetroffen auf den Schäferinseln. Nach Landung in Kopenhagen gingen wir vom Aua Ausstieg zum Färoer Atlantic Schalter und checken ein. Die Frühmaschine davor war weg und die nächste schon bei uns am Gate geparkt. Gepäck wird verladen, alles super. Durchsage noch 5 Minuten auf den Wetterbericht warten dann geht’s los. Na ja, aus 5 Minuten werden 10, dann heißt es Verschiebung um eine Stunde, zwei Stunden … Letztendlich wird die Maschine nach 2 Stunden vom Strom gehängt und rollt weg. Der Pilot der Vormaschine gab telefonisch durch, daß das Landen der Frühmaschine schon hart an der Grenzen des Machbaren war (wie von Mitfliegern später bestätigt, hatten teilweise echt Angst das sei deren letzte „Landung“ , wenn der Flieger mal halbquer zur Landebahn aufsetzt um dann per Wind „richtig“ gedreht zu werden). Daher Absage aller Flüge am Freitag. Wir natürlich etwas nervös, finden keine weiteren Infos werden vertröstet auf eine Hotelnacht und News morgen früh. Erst als wir bei der Zimmervergabe die 4 Offiziellen und Schiris sehen, entspannt sich alles etwas, denn ohne Schiris kein Match. Im Hotel dann noch weitere Österreicher getroffen, die teilweise noch weiter hinter uns waren im Flugplan. Sobald dort ja was ausfällt, verschiebt sich alles beinhart nach hinten. Wir hatten das „Glück“ der ersten Absage und damit die Garantie im 1. Flieger mit den Schiris zu sitzen. Aber nach der Nacht (inkl Abendessen/Frühstück/Abendstadtrundgang + Dänenpub) war es natürlich ungewiss wird überhaupt geflogen? Und wenn erst morgen, wird das Spiel verschoben etc..? Was für viele ja so unangenehm war da einige schon Sonntagsrückflüge gebucht hatten. Aber es klappte dann doch plangemäß. Der Adler hob um 10:30 ab und flog uns in 2 ½ Stunden auf die Inseln im Nordatlantik. Sehr familiär lief es im Flieger ab. Da saß man schon mal neben dem Bruder des rechten Verteidigers, oder dem Schulfreund des Piloten, der uns sicher in Vagar landete. Kurz den Transfer nach Thorshaven klargemacht und ab ins Guesthouse. Dann sofort das Gepäck abgestellt und ab zum Ground. Auch der zweite Flieger eine Stunde hinter uns schaffte es noch hart zum Anpfiff aber nur mit direkt Gepäck (Transfer Vagar Airport ja auch eine Stunde in die Hauptstadt). Alle andern hinterher hatten dann Pech gehabt. So wie auch unser Team beim Spiel gegen die uns so speziellen Färöer. Obwohl das Spiel halt nicht nur so übel, viele Chancen wurden aber einfach stümperhaft vergeben. Wind und Wetter dazu ein Wahnsinn, sicher irregulär – aber eben einfach Färöer. Aber mit solchen Chancen die rausgespielt wurden in Hälfte 1 muss man halt gewinnen Die Medienschelte dann völlig zu Recht, Spieler wieder mal mädchenhaft wehleidig. Für uns ging’s dann ab ins Pub und abfeiern mit den Insulanern. Die sind alle ungefähr so besoffen wie das Publikum samstäglich im Wiener Bermudadreieck, von der Teeniekönigin bis zu den Mittelaltern und den alten Kapitänen. Luden ein um den Punkt zu feiern… jeder blieb halt solange er wollte/konnte. Flugplan sonntags wieder fast okay. Nur der Mannschaftscharter hing die Nacht über, was die Spieler laut Zeitung eh wieder voll fertig machte. Kapierten das überhaupt nicht wie tricky dies dort alles ist. Gschied ihnen recht. Danach flog
der Großteil der Österreicher sonntags wieder heim nach Wien, selbst blieb man noch einen Tag länger...




































































vorigesweiter


nach oben  
Auswärts
Bus nach Ried

Treffpunkt: 11:00
Abfahrt: 11:30
Preis: 33 €

Anmeldung: 0676/5463100

Nur noch Restplätze vorhanden!
Rechtshilfe Rapid
Weststadion
Groundhopping News
26.03.2017
Alsterbrüder FC - Eimsbüttel TV
25.03.2017
FC St. Pauli Senioren - TSV Moorburg Senioren
HFC Falke - Viktoria Hamburg III
26.02.2017
HNK Cibalia Vinkovci - Dinamo Zagreb
25.02.2017
NK Maribor - NK Olimpija Ljubljana
neu im Shop

Block West Haube


Seidenschal immer fröhlich


Weststadion Pullover


DVD 2015


Tornados spezial 38


damals ...
vor 8 Jahren
• ASC Leobersdorf - SK Rapid Wien
vor 13 Jahren
• GAK - SK Rapid Wien
vor 14 Jahren
• MFC Sopron - SK Rapid Wien