Tornados Rapid
    News   Geschichte   Photos & Berichte   Videos   Fanzine   Fanartikel   TR Team   Links   Kontakt   
Photos und Berichte > Groundhopping


AC Milan - Lazio Rom  1:1 (0:0)

  am 01.03.2008, Meazza Stadion, Italien, Serie A, 40.000 Zuschauer  


Am Samstag morgen machten wir uns zu viert, nach langer Zeit, wieder auf den Weg nach Italien. Die Fahrt verlief ohne größere Probleme, nur beim deutschen Eck gerieten wir in einen Stau, der durch einen umgestürzten Baum verursacht wurde, somit verloren wir ca. 1 Stunde.
Beim Stadion angekommen, besorgten wir uns gleich mal Karten für den 3. Rang der „Curva Sud“, welche wir auch ohne Probleme für 10 € bekamen. Fürs das Champions League Spiel gegen Arsenal, gab’s keine Tickets mehr. Nachdem man noch für das leibliche Wohl sorgte ging’s ca. 1 Stunde vor Spielbeginn in den 3. Rang, von wo aus wir uns auf die Längsseite begaben. Das Stadion war sehr spärlich gefüllt und es sollten auch bis zum Anpfiff nicht mehr sehr viele dazukommen. Zu Spielbeginn waren dann ca. 30.000 Leute im Stadion, was ich doch ein bisschen enttäuschend fand. Im Auswärtssektor befanden sich nur ca. 100 Leute aus der Hauptstadt.
Zu Spielbeginn gab’s auf Seiten der Gäste eine Schalparade und einige kleinere Fahnen. Auf der Heimseite waren in einem kleinen Teil des 2. Rangs rote und schwarze Luftballons zu sehen und im Rest Schals und kleinere Fahnen, außerdem hing noch auf Milans Seite ein Spruchband „Gabriele Presente“, zu Ehren des ermordeten Lazio Fans Gabriele Sandri. Transparente hingen auf beiden Seiten keine, nur kleinere Fahnen der verschiedenen Gruppen auf Milans Seite. Sowohl optisch als auch akustisch hat man von beiden Seiten schon besseres gesehen bzw. gehört, was aber sicherlich auf die ganzen neuen Gesetze (Transparentanmeldung usw.) zurückzuführen ist.
Das Spiel war auch nicht das gelbe vom Ei. Milan spielte nicht mit seiner „A-Elf“ da man einige Spieler für das CL-Spiel schonte. In der 1. Halbzeit gab es auf beiden Seiten keine wirkliche Torchance. Lazio ging dann verdienterweise in der 54. Minute durch Bianchi in Führung. Oddo verwandelte in der 66. einen Elfer, gegen seinen Ex-Klub, zum 1:1, was auch der Endstand war.
Auf der Heimfahrt merkte man nichts von den Sturmschäden und erreichte um ca. 6 Uhr morgens, wieder die Heimat, von wo es nach 3 Stunden Schlaf nach Graz weiterging.
















vorigesweiter


nach oben  
Rechtshilfe Rapid
Weststadion
Groundhopping News
08.07.2017
Stabaek JF  - Brann Bergen
Stromsgodset IF  - Kristiansund FK
07.07.2017
Notodden FK  - Byasen IL
17.06.2017
Vancouver Whitecaps FC - FC Dallas
14.06.2017
San Jose Earthquakes - San Francisco Deltas
neu im Shop

Tornados Spezial 39


Traditionspullover


DVD 2015


damals ...
vor 1 Jahr
• AS Trencín - SK Rapid Wien
vor 4 Jahren
• FC Admira Wacker - SK Rapid Wien
vor 5 Jahren
• SK Rapid Wien - SK Sturm Graz
vor 16 Jahren
• SK Rapid Wien - FC Wacker Innsbruck