Tornados Rapid
    News   Geschichte   Photos & Berichte   Videos   Fanzine   TR Team   Links   Kontakt   
Photos und Berichte > Zu Besuch


Ferencvárosi TC - BKV Elöre  2:0 (0:0)

  am 11.08.2007, Üllői út Stadion, Ungarn, NB II Keleti Csoport, 8.000 Zuschauer  


Saisonauftakt bei unseren Freunden in Budapest, Grund genug für zwei TR uns auf diese Reise zu begeben. Bereits am Freitag gings per Zug los mit Zwischenstopp in Györ. Dort besuchten wir gemeinsam mit rund 60 anderen Fradi Fans das Handballtestturnier der Ferencvaros Handballdamen. Auch unser Gasttransparent fand den Weg in die Halle und hing während des Spiels neben dem der Ultras FTC. Supportet wurde das ganze Spiel durchgehend gut mit Fahnen und sogar einer Fackel. Nach gemeinsamen Gruppenfoto und einem Umtrunk bei einem nahe gelegenen Imbissstandl machten wir uns auf die Rück- bzw. Weiterfahrt nach Budapest. Das Fortgehen danach fiel wortwörtlich ins Wasser, da es apokalyptische Regenschauer gab. So bezogen wir Quartier bei unseren Freunden und ruhten uns für den kommenden Tag aus. Am nächsten Mittag stand Sightseeing am Programm, da der Schreiber dieser Zeilen schon einige Male in Budapest war aber nie mehr als das Stadion und dessen Umgebung sah. Gestört wurde die Stadtbesichtigung wieder einmal durch den Regen der ähnlich stark wie vergangenen Abend war. Doch nachdem sich dieser gelegt hatte bestiegen wir die Burg von wo wir einen Ausblick über ganz Budapest hatten.
Nun aber zum Spiel, Ferencvaros empfing Elöre. Die Heimkurve war aufgrund der Fackelwürfe im letzten Saisonspiel von Verband und Verein gesperrt worden. So fanden sich die führenden Gruppen am Spieltag im Eck gegenüber. Bis kurz vor Spiel war nicht klar ob Transparente erlaubt sind oder nicht, doch alle schafften den Weg ins Innere inklusive unseres. Auf Fahnen oder Doppelhalter wurde gänzlich verzichtet. Der ungarische Verband (mit violetten Vorstand) und der Verein selbst kündigten eine „Zero Tolerance“ – Linie an, jeder der sich negativ über den Verband äußert soll Stadionverbot bekommen. Grund genug für die aktiven Gruppen zu protestieren. Gesungen wurde in unregelmäßigen Abständen und vorwiegend gegen den ungarischen Fußballverband. Dies rief, nach mehrmaligen Aufforderungen des Stadionsprechers die Sprechchöre zu unterlassen, den unguten Ordnerdienst auf den Plan. Ein kleines Handgemenge und etliche Diskussionen waren die Folge. Dies zog sich auch über das ganze Spiel hinweg.
Sportlich lief es auch nicht rund für den FTC, Chance um Chance wurde vergeben. Erst in der 90 Minute traf Lipcsei zum 1:0, in der 92. gelang dann auch noch das 2:0. Freude wollte aber aufgrund der Vorfälle in der Kurve nicht wirklich aufkommen. Zu erwähnen ist auch noch die Trauerminute vor dem Spiel für einen verstorbenen ehemaligen Fradi Spieler.
Nach dem Spiel genehmigten wir uns noch ein Bier beim Stadion und danach gings zur Abendgestaltung, die abermals aufgrund des Wetters und der Urlaubszeit ein wenig beeinträchtigt wurde. Trotzdem wurde die Nacht mehr oder weniger durchgemacht und am Sonntag um 7:10 Uhr fuhren wir wieder zurück in unser schönes Wien, welches wir aber bald wieder Richtung Linz verließen. Grund der Auftritt unserer einzig wahren Liebe Rapid beim Lask.
Abschließend noch ein Dankeschön für das trotz des Wetters gelungene Wochenende an unsere Freunde aus dem grünen Budapest! Und viel Kraft um die momentane Situation zu überstehen!




















vorigesweiter


nach oben  
Rechtshilfe Rapid
Weststadion
Groundhopping News
28.04.2018
Odra Petrkovice - FC Velke Mezirici
03.06.2018
FK Admira Praha - FK Cechie Vykan
02.06.2018
SK Aritma Praha - TJ Prestice
07.10.2017
KF 2 Korriku - Ramiz Sadiku
28.04.2018
FC Banik Ostrava - AC Sparta Praha
damals ...
vor 10 Jahren
• MFK Ružomberok - SK Rapid Wien